Montag, Juni 24, 2024

Ambulanter Kinder- und Jugend-Hospizdienst Lünen stellt sich vor

Anzeige

Werne. In der Familienbildungsstätte (FBS) Werne findet am Donnerstag, 22. September 2022, der Informationsabend „Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Lünen stellt sich vor“ statt.

So heißt es: Wir begleiten Kinder / Jugendliche / junge Erwachsene mit einer lebensverkürzenden oder lebensbedrohlichen Erkrankung im häuslichen Umfeld. Ab der Diagnose bis über den Tod hinaus sind wir an der Seite der Familien. Die ehrenamtliche Begleitung zu Hause richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Familien. Ebenso möchten wir die Selbsthilfe fördern und ein Forum schaffen, in dem sich Familien in ähnlicher Lebenslage austauschen und vernetzen können.“

- Advertisement -

Ehrenamtliche Mitarbeitende begleiten langfristig, häufig über Jahre, und sind an der Seite der betroffenen Familie. Sie hören zu, gehen mit den Kindern spazieren, spielen und sind Ansprechpartner für Themen wie Trauer, Tod, Abschied und den Alltag mit einem erkrankten Kind.

Das Treffen finden von 19 bis 20.30 Uhr in FBS Werne statt. Die Leitung hat Elisabeth Krechtmann vom Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst.

Nähere Informationen und Anmeldung im Büro der FBS, Tel. 02389 400210, per Mail fbs-werne@bistum-muenster.de oder online: www.fbs-werne.de.

Auszeit für Alleinerziehende … zum Frühstück am Samstagvormittag

Die Familienbildungsstätte Werne startet am Samstag, 1. Oktober, den Kurs „Auszeit für Alleinerziehende … zum Frühstück am Samstagvormittag“ in Kooperation mit dem Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Werne, dem Familiennetz Werne und den Werner Familienzentren.

Es kostet viel Kraft, Ausdauer und Belastbarkeit die Verantwortung für eine Ein-Eltern-Familie zu tragen. Das Organisieren und Bewältigen von Kindererziehung, Haushaltsführung und Sicherung des Lebensunterhalts braucht nicht nur den eigenen Einsatz, sondern auch ein gut funktionierendes Netzwerk.

Die Auszeit bietet als offener Treff hierfür einen geschützten Raum für Austausch über vielfältige Themen, das Planen von Aktivitäten und Hilfe durch Informationen und Kontaktadressen. Damit dies in Ruhe gelingen kann, werden Kinder bis 13 Jahren in einem angrenzenden Raum durch eine Erzieherin betreut.

Das gebührenfreie Angebot findet circa zweimal im Monat samstags vormittags in der Zeit von 9.30 bis 11.45 Uhr bei Tee und Kaffee im Familiennetz Werne statt. Ulrike Herrberg, Birgit Weber und Julia Kmiecik freuen sich immer über alte und neue Gesichter. Sie können jederzeit vorbeikommen: Es ist kein fester Kurs.

Die fünf Treffen finden jeweils von 9.30 bis 11.45 Uhr in Familiennetz, Am Neutor 5, Werne statt. Weitere Termine sind der 22.10./05.11./26.11. und 17.12.2022. Die Leitung hat Ulrike Herrberg.

Nähere Informationen im Büro der FBS, Tel.: 02389 400210, per Mail fbs-werne@bistum-muenster.de oder online: www.fbs-werne.de.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vorverkauf für das THW-Blaulichtsommerfest startet

Werne. Das beliebte Blaulichtsommerfest findet am Samstag, 3. August, statt. Die Helfervereinigung des THW lädt ab 20 Uhr auf das Übungsgelände am Südring ein....

Freilichtbühne Werne präsentiert „Currywurst mit Pommes“

Werne. Die Freilichtbühne Werne nimmt die Zuschauer mit aus dem Dschungel direkt auf die Autobahn: Das Unterhaltungsstück „Currywurst mit Pommes“ feiert Premiere am Samstag,...

Kolping fährt in die Mecklenburgische Schweiz

Werne. Der Kolping Bezirksverband Werne bietet vom 19. bis 25. August 2024 eine Reise in die Mecklenburgische Schweiz zum Kolping-Ferienland Salem in Malchin am...

Feierlicher Abschied: Abiturzeugnisse in der Freilichtbühne verliehen

Werne. In der Freilichtbühne haben im Rahmen einer mehrstündigen und feierlichen Veranstaltung die 64 Abiturienten des Gymnasium St. Christophorus ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Nicht nur...