Montag, April 22, 2024

Erfolgreicher Saison-Auftakt der Werner U14-Volleyballteams

Anzeige

Werne. Zu Beginn der Saison 2023/24 in der U14-Bezirksliga kam es in der Sporthalle des Freiherr-vom-Stein-Berufskollegs gleich zu einem Lokalderby: Es standen sich im ersten Spiel die Mannschaften des TV Werne und des Werner SC gegenüber.

Der WSC war leicht favorisiert in diesen Spieltag gegangen und wurde seiner Rolle am Ende auch gerecht. Allerdings machten es die Mädchen des TVW ihren Gegnern alles andere als einfach. Mit frechen Bällen brachten sie die WSC-Verteidigung ein ums andere Mal in die Bredouille. Am Ende setzten sich die Jungs des WSC jedoch vor allem dank ihres soliden Aufschlagspiels und des druckvolleren Angriffs in zwei Sätzen mit 25:14 und 25:18 durch.

- Advertisement -

Im Anschluss war der WSC sofort gegen den TuS Weddinghofen gefordert. Hier zogen die jungen Volleyballer ihr solides Spiel konsequent durch uns ließen mit 25:8 und 25:11 nichts anbrennen, sodass am Ende des Doppelspieltags zwei glatte Siege für den WSC zu Buche standen. Entsprechend zufrieden zeigte sich Trainerin Hannah Marckhoff: „Die Jungs haben das heute super gelöst, auch die Neuzugänge haben sich hervorragend integriert. Das war eine souveräne Vorstellung.“

Die U14-Mädchen gewannen gegen Weddinghofen glatt in zwei Sätzen. Foto: privat

Die Mädchen des TV Werne komplettierten anschließend den rundum zufriedenstellenden Saisonauftakt, in dem sie sich gegen Weddinghofen mit 25:13 und 25:9 für eine insgesamt starke Leistung am ersten Spieltag belohnten. Trainer Bernd Purzner lobte den Einsatz der jungen Volleyballerinnen: „Sie haben im ersten Spiel nie aufgesteckt und dann im zweiten Spiel gezeigt, zu was sie in der Lage sein können. Beide Mannschaften haben heute den Beweis geliefert, dass der Volleyball in Werne eine solide Basis hat.“

Am nächsten Spieltag trifft die U14 des Werner SC am 24. September auswärts auf den TuS Bönen und die DJK Brambauer. Die Mädchen des TV Werne sind am 4. November ebenfalls auswärts bei der DJK Brambauer und gegen den SuS Oberaden gefordert.

Es spielten:

WSC: Theo Ulrichs, Tonda Claeßen, Julian Marckhoff, Jan Schulz, Luca Weber, Idris Rohde, Laurin Lexius, Luis Potthink. 

TVW: Lia Bilitz, Lina Rosinski, Lotta Bauer, Lejla Catic, Lea Mühlstädt, Kristine Kuhn, Anna-Marie Olczyck, Leonie Oestermann, Elina Marienfeld.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...