Donnerstag, April 18, 2024

U18-Volleyballerinnen: Ziel ist die Westdeutsche Meisterschaft

Anzeige

Werne. Die U18-Volleyballerinnen des TV Werne gelten als eines der ambitioniertesten Werner Jugendteams. Die Mannschaft von Trainer Bernd Warnecke und Co-Trainer Björn Sprenger will sich mit einer starken Leistung in der Oberligasaison das Ticket für die nächste Qualifikationsrunde zu den Westdeutschen Meisterschaften erspielen. 

Ein Großteil des talentierten Teams schaffte im vergangenen Jahr die Teilnahme an der U16-Westdeutschen. So auch die beiden Werner Top-Talente Greta Lexius und Franziska Warnecke, die beide auch schon für die erste Damen des TVW auflaufen. Sie gehören in der starken U18-Oberligastaffel dem Jungjahrgang an. Die Konkurrenz ist also bedeutend stärker als in der U16 vergangenes Jahr. Das machte sich an den ersten beiden Spieltagen bereits bemerkbar. 

- Advertisement -

Während das junge Team am ersten Spieltag noch souverän zwei Siege gegen GV Waltrop 2:1 (25:17, 15:25, 15:7) und SuS Olfen 2:0 (25:21, 25:19) einfahren konnte, setzte es am vergangenen Wochenende gegen die zwei Top-Teams SG Münster 0:2 (19:25, 17:25) und Union Lüdinghausen 0:2 (16:25, 11:25) zwei Niederlagen. 

Die ersten vier von neun Mannschaften qualifizieren sich für die nächste Runde. Werne belegt nach vier Spielen den fünften Rang. Für Bernd Warnecke ist das gar kein Grund zur Sorge. „Wir haben gegen die zwei vermeintlich stärksten Gegner bereits gespielt. Die zwei Niederlagen gehen in Ordnung. Gegen Münster wäre mehr möglich gewesen, aber Lüdinghausen war eine Nummer zu groß“, erklärt Warnecke. „Ich bin zuversichtlich, dass wir uns einen Platz unter den besten vier sichern können.“

Wie weit die Reise dann gehen kann für die Werner Talente, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. Der nächste Jugendspieltag steht erst Anfang November an. 

TVW: Lucie Markewitz, Franziska Warnecke, Anneke Sprenger, Nora Hamer, Damla Özayranci, Greta Lexius, Lia Weidemann, Mena Hegemann, Ellen Schmidt, Hannah Engelbert, Jil Weniger, Laura Dornhegge, Olessia Verbitzka – Trainer: Bernd Warnecke und Björn Sprenger

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Leer stehendes Ladenlokal an der Bonenstraße wird „Bella Rosa“

Werne. "Ich habe mich sofort in Werne verliebt. Das ist eine kleine, wunderschöne, harmonische und idyllische Stadt", sagt Ewa Gojevic. Im Geschäft an der...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...

„Bücher waren ihr Leben“: Werne trauert um Reinhild Niehues

Werne. Die Nachricht vom plötzlichen Tod der beliebten Buchhändlerin Reinhild Niehues löst große Trauer und Betroffenheit aus. Nicht nur beim Team und den Kundinnen...

„Singen in Gemeinschaft“: Neuauflage ist im Juni geplant

Werne. Nach dem überwältigenden Erfolg im letzten Jahr lädt die Kirchengemeinde St. Christophorus auch in 2024 wieder zum „Singen in Gemeinschaft“ ein. Am Freitagabend, 28....