Freitag, Juni 21, 2024

Maria, Jesuskind und Co. ziehen im Museumsgarten Blicke auf sich

Anzeige

Werne. Es ist wieder soweit: Ab heute, Freitag, ist wieder die lebensgroße Krippe mit Engeln, Maria, Joseph und dem Jesuskind, mit Ochse und Esel, mit den Hirten und Schafen im Museumsgarten zu bestaunen.

Auch die Heiligen Drei Könige wurden in den vergangenen Tagen von den Mitgliedern des Verkehrsvereins aufgebaut und können besichtigt werden. Verkehrsvereins-Geschäftsführerin Marita Gräve hat die Schaufensterpuppen wieder angezogen, zupackende Hände des Vereins halfen beim Transport der Figuren. „Schon zum fünften Mal haben wir die Krippe aufgebaut. Viele Menschen bleiben stehen und bestaunen sie. Besonders viele Kindergarten-Gruppen kamen in der Vergangenheit”, berichtet Gottfried Forstmann, aus dessen Fundus die Puppen und Kostüme stammen.

- Advertisement -

In diesem Jahr haben die helfenden Hände besonders auf die Befestigung der lebensgroßen Figuren, die die Weihnachtsgeschichte abbilden, geachtet, um sie vor starkem Windeinfall zu schützen.

Die weihnachtliche Ausstellung kann jederzeit vom Roggenmarkt aus angesehen werden – und immer dienstags und freitags (10 bis 12 Uhr) zu den Öffnungszeiten des Verkehrsvereins bis Ende 2021 näher erkundet werden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Hoffnungsvoll und seelenschwer – Ausstellung in Hospizräumen

Werne. Hoffnungsvoll & seelenschwer – dies ist der Titel einer Wanderausstellung über das Leben, das Sterben und die Trauer, die aktuell in den Räumen...

LWL unterstützt Freilichtbühne – 15.000 Euro für LED-Scheinwerfer

Dortmund/Westfalen/Werne (lwl). Mit 175.000 Euro unterstützt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in diesem Jahr 16 westfälische Freilichtbühnen und den Verband Deutscher Freilichtbühnen - Region Nord mit...

„Beckmann’s Wohnwerke“ – Neues Quartier mit altem Kern

Werne. Auf Gewerbe folgt Wohnen, aus Alt wird Neu: Auf dem ehemaligen Gelände der Druckerei Beckmann an der Penningrode sollen „Beckmann's Wohnwerke“ entstehen. Das...

Känguruwettbewerb 2024: Das GSC „hüpft“ wieder mit

Werne. Der Känguruwettbewerb ist seit Jahren ein fester Bestandteil des Schuljahres am Gymnasium St. Christophorus (GSC) in Werne. In diesem Jahr stellten sich knapp...