Donnerstag, April 25, 2024

Blickfang am Kaufhaus: Wallfahrer werben mit neuem Banner

Anzeige

Werne. Seit ein paar Tagen macht ein meterhohes Banner am Modehaus Kroes auf die Wallfahrt von Werne nach Werl aufmerksam: Am 6. und 7. August werden sich wieder zahlreiche Pilger auf den Weg zum Gnadenbild der Muttergottes in Werl begeben.

„Wir wollten eine größere Wirkung erzielen, daher haben wir uns für dieses Plakat entschieden“, erklärt Martin Weber vom Wallfahrtsausschuss. Dass die aufwendige Aktion mithilfe von Werner Geschäftsleuten realisiert werden konnte, zeugt vom hohen Stellenwert dieses historischen Pilgerzugs in der Stadt: Die Werbefläche am Kaufhaus stellte Hein-Theo Küper unentgeltlich zur Verfügung, den Entwurf fertigte Bettina Wortmann-Bänker vom Kopierladen ehrenamtlich an, die Umsetzung wurde von der Stiftung der Sparkasse an der Lippe ermöglicht. „Jetzt hoffen wir natürlich, dass wir noch den einen oder die andere mehr zum Mitgehen gewinnen können“, sagt Weber.

- Advertisement -

Gepäckwagen erleichtern die Marschroute

Er ist für die Organisation des Ablaufs, für die Funktechnik und den Gepäcktransport verantwortlich. Und sorgt unterwegs dafür, dass die Pilger an bestimmten Haltepunkten mit frischem Trinkwasser versorgt werden. Immerhin müssen auf dem Hin- und Rückweg jeweils etwa 33 Kilometer bewältigt werden. Um die Marschroute zu erleichtern, begleiten zwei Gepäckwagen die Wallfahrer. In dem einen reisen Rucksäcke mit Proviant, in dem anderen das Gepäck derjenigen, die in Werl übernachten und die Wegstrecke wieder zurück laufen.

Weber kümmert sich zudem um die Bereitstellung von Funkgeräten. „Die Mitglieder des Wallfahrtsausschusses stehen über Funk ständig in Kontakt, sodass wir jederzeit schnell reagieren können.“ An ihren gelben Warnwesten sind die Ausschussmitglieder außerdem gut zu erkennen.

Kinderbetreuung und Mitfahrgelegenheit

An zwei Raststationen werden längere Pausen eingelegt: Gegen 8 Uhr werden die Wallfahrer in Pelkum erwartet und gegen 11 Uhr in Drechen. An beiden Stationen gibt es Speisen und Getränke zu angemessenen Preisen. „Außerdem werden wieder Mitglieder vom Deutschen Roten Kreuz mit zwei Fahrzeugen dabei sein“, kündigte Weber an. Die Helferinnen und Helfer stehen bereit, falls es unterwegs gesundheitliche Probleme bei den Pilgern geben sollte. „Und die Polizei übernimmt an verkehrsreichen Stellen die Streckensicherung“, sagt Weber. Für Kinder gibt es auf dem Hinweg wieder eine Kinderbetreuung im Planwagen. Dort kann gespielt, gebastelt und gesungen werden. Der Planwagen dient auch als Mitfahrgelegenheit für fußmüde Pilgerinnen und Pilger, ebenso wie die Transportfahrzeuge.

Neuer Programmpunkt

Auftakt zur Fußwallfahrt ist eine Vorabendmesse in der Klosterkirche am Freitag, 5. August, in der für alle lebenden und verstorbenen Pilger gebetet wird. Die Wallfahrt startet früh am Samstagmorgen, 6. August. Um 5.45 Uhr treffen sich die Wallfahrer zum gemeinsamen Gebet in der Klosterkirche. In Werl werden die Pilger aus Werne gegen 14.15 Uhr erwartet. Um 14.30 Uhr erfolgt der Einzug in die Basilika.

Danach hat sich der Wallfahrtsausschuss für dieses Jahr etwas Neues überlegt: Statt wie üblich den Kreuzweg zu beten, begeben sich die Pilger auf den neuen Franziskusweg, einen Rundgang mit neun Stationen durch die Werler Innenstadt. „Der Weg ist gerade erst im Mai eröffnet worden und bietet unter anderem geistige Impulse auf Tafeln“, erklärt Martin Weber. Um 20 Uhr beginnt eine Pilgerandacht.

Auch am Sonntag, 7. August, erwartet die Wallfahrer – von denen manche vielleicht in der neuen Herberge im Pilgerkloster übernachtet haben – ein straffes Programm, das früh startet, nämlich um 7.30 Uhr mit der Kreuzwegandacht im Klosterhof. Es folgt um 8.30 Uhr das Pilgerhochamt in der Basilika. Nach der Abschiedsandacht um 11.45 Uhr machen sich jene Pilger, die nach Werne zurücklaufen, auf den Weg. Gegen 20 Uhr werden sie wieder in Werne eintreffen. Mit einer kurzen Dankandacht in der Klosterkirche endet die Wallfahrt.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Neuer Fußball-Chef beim WSC ist in Werne kein Unbekannter

Werne. Nach der offiziellen Verabschiedung von Thomas „Stan“ Overmann beim Werner SC laufen beim neuen Vorsitzenden der Fußballabteilung längst die Vorbereitungen für die nächste...

Christian Huppert bietet literarisch-musikalischen Trip nach Rügen

Werne. Über 80 Suchende interessierten sich am 20. April in der Stadtbücherei für die Premiere einer neuen Literaturgattung: das Smartphone-Reiseromänchen, erfunden vom Sprachkünstler und...

72-Stunden-Aktion: Landjugend verschönert Horster Kita

Horst. 20 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene der Landjugend-Ortsgruppe Werne-Stockum nutzten die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des Bundesverbandes katholischer Jugendverbände (BDKJ) am vergangenen Wochenende, um das...

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...