Donnerstag, April 18, 2024

Café Future: Klimabürgerrat für Werne ist das Thema

Anzeige

Werne. An der Eröffnung der Online-Veranstaltung des Café Future am 3. März (18.30 Uhr) zum Thema „Klimabürgerrat für Werne“ wird Prof. Dr. Hans-Liudger Dienel von der Technischen Universität (TU) Berlin als Ehrengast teilnehmen. Das teilte Uta Kurz für die Klimainitiative Natürlich!Werne jetzt mit.

Dienel ist zugleich Geschäftsführer der Nexus Institut für Forschung, das die Umsetzung des Förderprojekts beratend begeleitet.

- Advertisement -

„Klimaschutz wird nur funktionieren, wenn auch die Zivilgesellschaft mit dabei ist“, zitiert Uta Kurz in der Mitteilung die Senatorin Bettina Jarasch, die gerade in Berlin den Klimabürgerrat ins Leben gerufen habe. Auch in Werne sei eine breite Bürgerbeteiligung für eine sichere und lebenswerte Zukunft wichtig. Wie viel persönliches Engagement in Werne schlummere, habe der erfolgreiche Bürgerentscheid im vergangenen Jahr gezeigt. Nun werde nach neuen Möglichkeiten gesucht, um die Stimme der Bürger konstruktiv in die städtischen Entscheidungen einzubinden.

Da komme das Förderprojekt „Klimabürgerrat für Werne“ wie gerufen. Schon vor einem Jahr, im Februar 2021, seien die Klimainitiative Natürlich!Werne und die Stadt eingeladen worden, bei dem innovativen Projekt dabei zu sein. Damals wurde das Förderprojekt vom renommierten ifeu Institut für Energie- und Umweltforschung Heidelberg gGmbH und dem Verein „Mehr Demokratie“ vorgestellt. Nachdem es auf politischer Ebene zu Verzögerungen bei der Freigabe des Projektes gekommen sei, rechnen die Initiatoren nun im Juli mit dem Start der Bürgerbeteiligung in Werne.

Hinter dem „Klimabürgerrat für Werne“ stehe die Idee, dass ein möglichst breiter Querschnitt der Bevölkerung gemeinsam über die regionale Umsetzung von Klimazielen berate. Das Ganze sei auf mehrere Jahre ausgelegt und geschehe unter der Leitung professioneller Moderatoren und auf Basis fundierter Informationen. Für den neuartigen Rat würden Bürger/innen nach einem Zufallsprinzip ausgewählt. Schon einige Bundesländer hätten mit solchen Gremien gute Erfahrungen gemacht. Auch auf Bundesebene habe ein Bürgerrat Klima im letzten Jahr wichtige Empfehlungen für die Politik erarbeitet.

Beim dem virtuellen Treff im Cafe´Future werden Informationen zum Förderprojekt vorgestellt und Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung im Workshop diskutiert. Am 3. März können Interessierte zwischen 18.30 und 20.30 Uhr per Zoom mitdiskutieren und den Workshop begleiten.

Anmeldungen bei der Familienbildungsstätte oder unter: cafefuture-werne@posteo.de.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...

Änderung für den Baumschutz: Baustart für Spielplatz steht bevor

Werne. Der neue Spielplatz im Schatten des Gradierwerks soll nach der Fertigstellung zu einem Vorzeige-Objekt werden. Bis dahin wird es aber noch einige Zeit...

Sommer- und Kinderschützenfest stehen in Horst auf dem Programm

Horst. Am Samstag (20.04.2024) ab 19.30 Uhr lädt der Schützenverein St. Hubertus Horst und Wessel alle Mitglieder in das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Horst zur...

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...