Mittwoch, April 24, 2024

Corona-Selbsthilfe: Neue Gruppe in Lünen geplant

Anzeige

Kreis Unna. Seit fast zwei Jahren begleitet Corona unseren Alltag. Der Verlauf einer Erkrankung ist ganz unterschiedlich: Einige bleiben symptompfrei, andere haben „nur“ leichte Erkältungssymptome und wieder andere werden stationär behandelt. Nach einer akuten Erkrankung ist es aber für viele nicht vorbei. In Lünen ist eine neue Selbsthilfegruppe für ehemals an Covid-19 erkrankte geplant.

Für Betroffene ist das Zurückfinden in das „alte“ Leben schwer. Sie sind genesen, aber doch nicht gesund und ringen um Anerkennung ihrer Beschwerden und Beeinträchtigungen. Neben der psychischen Belastung, wie Angst- und Panikgefühlen, treten kognitive Störungen wie das Vergessen und Fatigue-Syndrom (chronische Erschöpfung) hinzu.

- Advertisement -

Eventuell nicht mehr arbeiten zu können, der mögliche Verlust des Arbeitsplatzes, wirft große Sorgen um die Existenz auf. Oft bleibt das Gefühl nicht verstanden zu werden.

In der neuen Selbsthilfegruppe in Lünen, soll es – wie in der bereits bestehenden Gruppe in Fröndenberg – darum gehen, sich bei regelmäßigen Treffen mit anderen Betroffenen über Erfahrungen während und nach der Krankheit auszutauschen. Auch die Gründung weiterer Gruppen ist möglich. 

Interessierte Betroffene können sich bei der K.I.S.S. – Kontakt- und InformationsStelle für Selbsthilfegruppen) im Gesundheitshaus Lünen per Telefon unter 02306 / 100 610 oder per E-Mail unter selbsthilfe@kreis-unna.de  melden. Ansprechpartnerin ist Lisa Nießalla. Alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt. PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...

Besonderer Hingucker für mehr Sicherheit im Verkehr

Werne. Insgesamt hat es im Jahr 2023 rund 640.000 Verkehrsunfälle auf nordrhein-westfälischen Straßen gegeben. Bei einer Aktion auf dem nordwestlichen Hügel im Kamener Kreuz...

Kurz notiert: Fotoreise – Spaziergang für Trauernde – Pilgertreff

Werne. Die Fotoreise durch Alt-Werne geht auch im April 2024 weiter. Zu Mittwoch, 25. April, laden der Heimatverein und Flemming N. Feß, Leiter des...

UWW-Antrag: Gemeinnützige Arbeiten für Asylbewerber

Werne. In einem Antrag an die politischen Gremien schlägt die UWW vor, Asylbewerbern nach Paragraph 5 des Asylbewerber-Leistungsgesetztes (AsylbLG) gemeinnützige Arbeiten in Werne anzubieten,...