Mittwoch, April 24, 2024

Genussfrühling-Premiere mit einem Hauch von Weihnachtsmarkt

Anzeige

Werne. Nach dem späten und kurzzeitigen Wintereinbruch am Vortag ist die Premiere des Genussfrühlings am Samstag trotz niedriger Temperaturen gelungen. Die erste große Veranstaltung des Jahres lockte vor allen Dingen zum Start und dann wieder ab den Nachmittagsstunden, als sich auch die Sonne zeigte, Besucher in den Stadtkern.

Das Interesse an dem neuen Event ist groß. Denn trotz reichlich Schneeregens und eisigen Temperaturen beim Aufbau am Freitag, machte keiner der über 50 Aussteller einen Rückzieher. Coronabedingte Absagen habe es zwei gegeben, dafür seien aber kurzfristig zwei neue Aussteller hinzugewonnen worden, so Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum.

- Advertisement -

„Schon direkt nach dem Start um 11 Uhr sind viele Menschen da gewesen und überhaupt hatten wir auf dem Markt schnell eine Grundfrequenz“, so Ruschenbaum am Samstagnachmittag. In vielen Gesprächen hat der Organisator, aber auch andere Mitarbeiter von Werne Marketing, zu hören bekommen, wie dankbar viele Menschen sind, dass wieder größere Events in der Stadt durchgeführt werden.

Vor allen Dingen die Getränkeanbieter haben schnell auf die ungewohnte Wetterlage reagiert. „Glühwein läuft mit Abstand am besten“, berichtete Gastronom Andreas Nozar vom Restaurant „Stilvoll im Rathaus“. Eine Besucherin hatte – mit einer Tasse dampfenden Glühwein in der Hand – den passenden Kommentar zur Situation: „Wir holen jetzt den ausgefallenen Weihnachtsmarkt nach.“

Ein Team vom JuWeL bietet auch ukrainische Spezialitäten an, um mit dem Erlös eine Ferienaktion für Geflüchtete zu finanzieren. Foto: Volkmer

An den Krieg wird bei der Veranstaltung in der gesamten Innenstadt ebenso gedacht. Jugendliche der beiden Werner Gymnasien haben blau-gelbe Schleifen hergestellt, die Besucher gegen eine Spende erhalten. Die Erlöse gehen in die Werner Partnerstadt Walcz in Polen. Um eine österliche Ferienaktion für nach Werne geflüchtete Menschen zu organisieren, bietet dazu ein Team vom JuWeL unter anderem ukrainische Pfannkuchen-Spezialitäten an.

Am Sonntag, 3. April, erwartet die Besucherinnen und Besucher im Rahmen des Genussfrühlings noch ein verkaufsoffener Sonntag. Die Geschäfte öffnen von 13 bis 18 Uhr. Fortgesetzt werden kann am Sonntag außerdem die Stadtrallye, bei der 20 Aufgaben zu lösen sind. Infos und Teilnahmebögen dazu gibt es bereits ab 11 Uhr in der Tourist-Information. 

Hier gehts zur Bildergalerie des ersten Veranstaltungstages.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kund/innen des Kreditinstituts in Werne....

Tatort Selm-Bork: Einbrüche in Kindergarten und Grundschule

Selm. Selm-Bork ist zweimal in den Mittelpunkt für bislang unbekannte Einbrecher geworden. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Zwischen Montag (22.04.2024, 16 Uhr) und Dienstag (23.04.2024,...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...