Sonntag, April 14, 2024

Getötete 17-Jährige: Polizei nimmt 26 Jahre alten Dortmunder fest

Anzeige

Update: 25.06.2022 – 15.00 Uhr

Hagen/Hamm/Stockum. Bereits am Freitag (24.06.2022) verhafteten Polizisten einen 26-jährigen Dortmunder. Er stehe im dringenden Tatverdacht, seine ehemalige Lebensgefährtin Carina S. getötet zu haben, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei Hagen.

- Advertisement -

Die zum Zeitpunkt ihres Verschwindens 17-jährige Frau galt seit dem 14.06.2022 als vermisst.

Die Ermittlungen führt die Dortmunder Staatsanwaltschaft gemeinsam mit einer Mordkommission der Hagener Kriminalpolizei.

Der Haftbefehlsantrag sei durch die Dortmunder Staatsanwaltschaft gestellt, heißt es.

Update: 25.06.2022 – 09.30 Uhr

Hamm/Stockum. Bei der Toten, die am Freitag im Bereich des Mitteldamms am Tibaum in Hamm-Sandbochum gefunden wurde, handelt es sich um eine 17-Jährige aus Iserlohn. Das berichten die Polizei und Staatsanwaltschaft Hagen in einer gemeinsamen Pressemitteilun.

Die Schülerin wurde seit dem 14. Juni 2022 vermisst, nachdem sie von einem Spaziergang mit ihrem Hund nicht nach Hause zurückgekehrt war. Der Vierbeiner wurde zwei Tage mit Halsband und Leine im Wald, etwa 200 Meter vom Wohnort entfernt, entdeckt.

Die Polizei Hagen hat die Ermittlungen zum Tötungsdelikt übernommen und eine Mordkommission eingerichtet. Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Zeugenhinweise. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise zu einem möglichen Täter/zu einer möglichen Täterin geben kann, wird gebeten sich unter der Rufnummer 02331 – 986 2066 zu melden.

Die Ermittlungen laufen. Weitere Presseauskünfte werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht gegeben, heißt es abschließend.

Update: 24.06.2022 – 15.30 Uhr

Hamm/Stockum. Über den Ablauf der Tat oder deren Hintergründe konnte Hendrik Heine, Pressesprecher des Polizeipräsidiums in Hamm, auf Nachfrage von WERNEplus heute Nachmittag keine Angaben machen. Derzeit wird der Leichnam des Opfers obduziert.

Auch über die Identität und das Alter der Frau liegen derzeit noch keine Informationen vor. Etwaige Vermisstenmeldungen, die auf das Opfer zutreffen könnten, gab es nicht. „Das wurde abgeglichen“, bestätigte Hendrik Heine für den Bereich der Hammer Polizei.

Das Opfer lag nur wenige Meter abseits des asphaltierten Weges in einem kleinen Seitenabzweig und war demzufolge für den Radfahrer erkennbar. Ungewiss ist bis dato, ob Tatort und Auffindeort übereinstimmen. Am Fundort der Leiche gibt es sichtbare Brandspuren.

Die Ermittlungen der Dortmunder Mordkommission und der Staatsanwaltschaft dauern an. Staatsanwalt Henner Kruse kündigte für heute eine Medienmitteilung der Staatsanwaltschaft an.

Ursprüngliche Meldung

Hamm/Stockum. Am Morgen des heutigen Freitag, 24. Juni 2022, ist es in Hamm an der Stadtgrenze zu Werne-Stockum zu einem Tötungsdelikt gekommen. Hier wurde im Bereich „Am Tibaum“ am Verbindungsweg „Mitteldamm“ eine Frauenleiche aufgefunden. Das teilen die Staatsanwaltschaft Dortmund und die Polizei Dortmund in einer gemeinsamen Medienmeldung mit.

Das Gelände befindet sich südlich des Gersteinwerks in dem dortigen Naturschutzgebiet und grenzt unmittelbar an den Werner Ortsteil Stockum und somit auch an das Kreisgebiet Unna.

Nach derzeitigem Kenntnisstand gehen die Behörden von einem Fremdverschulden aus. Inzwischen hat eine Mordkommission der Polizei Dortmund die Ermittlungen übernommen. Eine Obduktion des Leichnams soll kurzfristig veranlasst werden, heißt es weiter.

Ein Fahrradfahrer hatte Medienberichten zufolge die Leiche der Frauen in den frühen Morgenstunden gegen 5.30 Uhr entdeckt und sofort per Notruf den Notarzt und Polizei verständigt. Vor Ort nahmen Polizei und Kriminaltechnik die Untersuchungen am Tatort auf.

Währenddessen wurde der Weg, eine viel genutzte Fahrradverbindung, gesperrt.

Wenn es weitere Informationen gibt, berichten wir an dieser Stelle weiter.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Solebad Werne bietet Ferienprogramm mit vielen Aktionen

Werne. Erst beim Entenrennen mitgefiebert, danach das Großspielgerät erklommen, anschließend ins Wasser gesprungen und zum Schluss zusammen mit dem Solepferdchen Ostereier gesucht – in...

Containerbrand am Taubenweg ruft Feuerwehr Werne auf den Plan

Werne. Am Freitagnachmittag wurden die Leitung der Feuerwehr und der Löschzug 1 Mitte um 17.19 Uhr zu einem Containerbrand im Taubenweg alarmiert. Beim Eintreffen...

„Werne live“ lädt wieder zum Musikhören, Tanzen und Feiern ein

Werne. Nach der Corona-Pause startete die Kneipennacht "Werne live" im vergangenen Jahr wieder durch. Am 30. April 2024 wird der "Tanz in den Mai"...

Werne kickt: FC Böcker gewinnt und widmet den Titel Sascha Piechota

Werne. Jubelnde Zuschauer, spektakuläre Tore und ein gelungener Abend für den guten Zweck: Bereits zum zehnten Mal kämpften gestern beim Benefizturnier „Werne kickt“ neun...