Freitag, April 12, 2024

Impfungen für den Nachwuchs in besonderer Atmosphäre

Anzeige

Rünthe/Werne. Die erste Reihe an Corona-Impfterminen für Fünf- bis Elfjährige in der Impfstelle der Städte Bergkamen und Werne ist beendet. Zwischen 700 und 800 Kinder haben bei den zehn durchgeführten Terminen in der Marina Rünthe ihren ersten Pieks erhalten.

Diese Schätzung stammt von Karsten Quabeck, der die Abläufe im kommunalen Impfzentrum für die Stadt Bergkamen organisiert. Der Auftakt der Impfungen für die junge Zielgruppe erfolgte kurz vor Weihnachten, damals schaute sogar der Weihnachtsmann vorbei, um den Kleinen die Angst vor der Spritze zu nehmen. Diesen Beistand gab es bei den folgenden Terminen zwar nicht, aber trotzdem seien weinende Kinder die absolute Ausnahme gewesen, berichtet Quabeck.

- Advertisement -

Damit das so war, wurden keine Anstrengungen gescheut. „Wir bemühen uns, eine möglichst vertraute Umgebung zu schaffen“, erklärt Quabeck. So waren unter anderem Mitarbeiterinnen der städtischen Kitas am Empfang tätig. „Die sind dann natürlich von ihren aktuellen oder ehemaligen Kindern erkannt worden. Das nimmt dann schon mal die Angst.“

Dazu werden bei den besonderen Terminen Spiele, Bücher und Getränke zur Verfügung gestellt. „Das ist eine schöne Atmosphäre. Die Kinder nutzen die Zeit der Nachversorgung, dann meistens damit, dass sie ein Spiel raussuchen und das mit ihren Eltern spielen“, berichtet Susanne Benning vom zuständigen Dezernat bei der Stadt Werne.

Urkunde für tapfere Kinder

Sechs der zehn Kinder-Termine richtete die Stadt Werne aus. Bei diesen Terminen haben allein rund 550 Kinder ihre erste Spritze bekommen, berichtet Benning. Insgesamt ist das Zeitfenster für die Kinderimpfungen großzügiger angesetzt. „Statt mit 48 erwachsenen Personen rechnen wir pro Stunde mit 16 Kindern, denn oftmals gibt es noch Nachfragen, die natürlich beantwortet werden sollen“, so Quabeck.

Nach erfolgter Spritze gibt es dann eine Tapferkeitsurkunde, die die beiden Städte zusammen kreiert haben. „Die kommt bei den Kindern super an und ist so sicher schon in vielen Kinderzimmern gelandet“, sagt Quabeck. Auch Benning freut sich über die positive Resonanz. „Die Urkunde ist ein echter Hit bei den Kindern.“

Die zweite Reihe der Kinderimpfungen für Fünf- bis Elfjährige im Impfzentrum in Rünthe startet am 15. Januar.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vielseitigkeitsreiter des RuFV Werne starten erfolgreich in die Freiluftsaison

Werne. Vom 6. bis 7. April 2024 fanden in Olfen-Vinnum wie jedes Jahr die „Vinnumer Geländetage“ statt, eines der ersten Vielseitigkeits-Freiluftturniere nach der Winterpause....

Größtes Bauvorhaben bei Böcker: Spatenstich für zweiten Abschnitt

Werne. Seit Herbst 2021 investiert Böcker mit einem umfangreichen Neubauprojekt in eine zukunftsweisende Infrastruktur am Firmensitz in der Lippestraße. Es entstehen neue Produktionsflächen mit...

Musikkabarett-Show mit Thomas Hecking im Kolpinghaus

Werne. "Unscha(r)fes zwischen Wahn und Sinn“ - so ist der Name des Programms, das Konstrukteur und Folkmusiker Thomas Hecking am Samstag (13.04.2024) live im Kolpinghaus...

Werne trauert: Kapuzinerpater Fredegand Köhling gestorben

Werne. Nach der Beisetzung von Pater Wolfgang Drews findet binnen einer Woche die nächste Kapuzinerbeerdigung in Werne statt. Der am Montag dieser Woche verstorbene...