Freitag, Juni 14, 2024

In Werne: „Charta Faire Metropole Ruhr 2030“

Anzeige

Werne. Am 16. Februar 2022 hatte Bürgermeister Lothar Christ die „Charta Faire Metropole Ruhr 2030“, unterzeichnet, nachdem Rat der Stadt deren Umsetzung am 8. Dezember 2021 zugestimmt hatte.

Jetzt ist die Wanderausstellung „Charta Faire Metropole Ruhr 2030 – Eine Fairfassung für das Ruhrgebiet“ in Werne angekommen, berichtet Stephanie Viefhues in einer Mitteilung.

- Advertisement -

Zum Hintergrund: Mehr Menschen denn je produzieren weltweit Güter unter menschenrechtsverletzenden Bedingungen. Ein solidarisches Miteinander von Menschen unterschiedlicher Kulturen ist die Basis eines friedlichen Zusammenlebens – lokal und global.

Die Ausstellung zeigt Charta der Fairen Metropole Ruhr e.V.. Das Projekt setzt sich für die Förderung von menschenwürdigen Arbeitsbedingungen in der Lieferkette von Produkten, das Bekennen zu den Grundsätzen des Fairen Handels und für ein Starkmachen gegen die Ausbeutung von Mensch und Natur ein.

In Anlehnung an die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) zeige die Charta unter anderem einen Weg in die Richtung einer fairen und nachhaltigen Beschaffung auf, heißt es weiter.

Die Ausstellung besteht aus acht Infotafeln, die die Geschichte der Fairen Metropole Ruhr, die Arbeit des Netzwerks, die Einbindung des Ruhrgebiets in internationale Handelsketten, sowie die einzelnen Ziele der Charta vorstellen. Sie kann ab sofort über den Räumen des Eine-Welt-Ladens Werne, Markt 5, besichtigt werden: Montag bis Freitag 10 bis 12.30 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr, sowie samstags von 10 bis 12.30 Uhr.  

Gefördert durch Engagement Global mit der Servicestelle „Kommunen in der einen Welt“ mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die Herausgeber/innen sind für den Inhalt allein verantwortlich.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Schüleraustausch zwischen GSC und Lytham endet heute

Werne. Im Rahmen des Schüleraustauschprogramms mit dem Christophorus-Gymnasium Werne erlebten derzeit 18 Schülerinnen und Schüler aus der englischen Partnerstadt Lytham St. Annes viel Programm...

Chromglanz auf dem Kirchplatz: Oldtimer kommen am Samstag

Werne. Eine Art rollendes Museum mit 80 Autos und 20 Motorrädern aus längst vergangenen Jahrzehnten ist am Samstag, 15. Juni, kurzzeitig in Werne zu...

HFA: Zweistufiger Briefwahlmodus bei künftigen Bürgerentscheiden

Werne. In der Stadt Werne sollen künftige Bürgerentscheide in einem reinen zweistufigen Briefwahlverfahren durchgeführt werden. Diese mehrheitliche Beschlussempfehlung gaben die Mitglieder des Haupt- und...

Surfpark in Werne: Offenlage der Pläne lässt weiter auf sich warten

Werne. Um das Großprojekt SCNCWAVE/SURFWRLD ist es in den vergangenen Wochen ruhig geworden, nachdem der städtische Baudezernent Ralf Bülte Mitte März noch die Offenlage...