Freitag, Juni 14, 2024

Internationaler Club Werne trauert um Kyritzerin Regina Richter

Anzeige

Werne. Der Internationale Club Werne trauert um eine langjährige und gute Freundin aus der brandenburgischen Partnerstadt Kyritz.

Regina Richter, Geschäftsführerin des Partnerclubs in Kyritz, ist nach einer Operation gestorben und wird am Freitag, 9. September, beigesetzt. Durch ihre häufigen Besuche in Werne über viele Jahre war sie in der Lippestadt gut bekannt und pflegte viele Freundschaften.

- Advertisement -

„Wir verlieren viel zu früh eine lebenslustige, herzliche Freundin, mit der die Zusammenarbeit immer begeisternd war und allen viel Freude gemacht hat,“ schreibt der ICW-Vorsitzende Benedict Dammermann in einem Nachruf.

„Regina hatte sich einem Eingriff unterziehen müssen und war guter Dinge, dass wir uns spätestens zu Sim-Jü in Werne wiedersehen werden. Dazu wird es jetzt nicht mehr kommen, was uns erschüttert und traurig macht. Wir gedenken ihrer in tiefer Dankbarkeit und senden unsere Anteilnahme an Freunde und Familie in Kyritz.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Weg für Anbau der Wiehagenschule frei – Turnhallenabriss später

Werne. In der Sitzung für den Ausschuss des Kommunalbetriebs Werne (KBW) wollte Vorsitzender Lars Hübchen am Donnerstag (13.06.2024) keine großen Diskussionen mehr zulassen und...

Plätzerfest zu Peter und Paul: Sieben Zentner Kartoffeln stehen bereit

Werne. Immer am 29. Juni, immer am Kloster - das Plätzerfest zu Peter und Paul hat eine jahrzehntelange Tradition in Werne. In diesem Jahr...

Neue Kita der Jugendhilfe in Südkirchen: Grundsteinlegung erfolgt

Südkirchen. Seit April laufen die Bauarbeiten – jetzt konnte die Gemeinde Nordkirchen mit dem Investor, dem Träger und einigen Kita-Kindern die Grundsteinlegung der neuen...

Schüleraustausch zwischen GSC und Lytham endet heute

Werne. Im Rahmen des Schüleraustauschprogramms mit dem Christophorus-Gymnasium Werne erlebten derzeit 18 Schülerinnen und Schüler aus der englischen Partnerstadt Lytham St. Annes viel Programm...