Mittwoch, April 17, 2024

KBW saniert Asphaltdecken: Fokus liegt im Außenbereich der Stadt

Anzeige

Werne. Die Stadt Werne nimmt auch in diesem Jahr durch den Kommunalbetrieb Werne eine notwendige und umfangreiche Asphaltdeckensanierung von kommunalen Straßen, vornehmlich im Außenbereich der Stadt vor. Das teilt die Abteilung Straßen und Verkehr mit.

Das Hauptaugenmerk dabei liege in diesem Jahr auf sogenannte multifunktionalen Straßen und Wegen im Außenbereich, die u.a. zum Radwegenetz der Stadt Werne, bzw. den Radrouten des „Radwegenetzes NRW“ gehören.

- Advertisement -

„Ebenso sind stark zerfahrene Wege im Zuge des im letzten Jahr aufgestellten ländlichen Wegenetzkonzeptes zu optimieren“, sagt Abteilungsleiter Adrian Kersting.

Die ersten Vorarbeiten seien bereits erfolgt. Auch wurden für alle betreffenden Straßen bereits Absperrmaterialien angeliefert, die dann im Einbaufall des Asphaltes, entsprechend für die Sperrung genutzt werden, noch aber keine Funktion haben.

Von der Sanierungsmaßnahme betroffen sind folgende (Teil-)Bereiche:

Im Grünen Winkel, Schwarte Riet, Wesseler Riege, Nordbecker Damm, Knüvenstraße, Burbankstraße, Frienweg, Im Hanloh, Schwartekamp, Hagenrain, Grote Dahlweg, Stiegenkamp, Brinkhof, Schürenkamp, Höltingweg, Goerdelerstraße

„Unglücklicherweise hatte hier der beauftragte Verkehrssicherer vereinzelt bereits Sperrungen aktiviert. Dieser Umstand wurde bereits Anfang der Woche mit den betreffenden Anliegern geklärt“, berichtet Adrian Kersting und bittet im Namen des Kommunalbetriebes Werne (KBW) um Entschuldigung.

Zu asphaltierende Straßen würden erst am Abend vor dem Einbau entsprechend gesperrt, Anlieger durch die Baufirma rechtzeitig informiert.

„Die Asphaltarbeiten ganzer Wege- und Straßen führen im Einbauzustand zu einer Vollsperrung der Straße für jeweils mindistens zwei Tage. Sofern Hauptverkehrswege betroffen sind wird eine entsprechende Umleitung ausgeschildert“, erläutert Kersting.

Die Zufahrt für Anlieger, für die Müllabfuhr sowie für Einsatzfahrzeuge aller Art zu den einzelnen Grundstücken sei, in Absprache mit der Baufirma, immer gewährleistet.

Zur Koordinierung und für Fragen steht der KBW Bereich Straßen und Verkehr, Herr Keidel (71-660) und Herr Thal (71-661) gerne zur Verfügung.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...

Änderung für den Baumschutz: Baustart für Spielplatz steht bevor

Werne. Der neue Spielplatz im Schatten des Gradierwerks soll nach der Fertigstellung zu einem Vorzeige-Objekt werden. Bis dahin wird es aber noch einige Zeit...

Sommer- und Kinderschützenfest stehen in Horst auf dem Programm

Horst. Am Samstag (20.04.2024) ab 19.30 Uhr lädt der Schützenverein St. Hubertus Horst und Wessel alle Mitglieder in das Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Horst zur...

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...