Montag, April 15, 2024

Steinkamp-Siedler: Traditionelles Osterfeuer am 17. April

Anzeige

Werne. Nach langer Coronapause findet dieses Jahr wieder ein Osterfeuer auf dem Spielplatz am Grevinghof statt.

Am Ostersonntag, 17. April 2022, wird bei Anbruch der Dunkelheit unter Berücksichtigung des Umweltschutzes abgebrannt. „Hierzu laden wir die ganze Siedlerfamilie der SG-Steinkamp e.V. sowie Freunde, Angehörige und Gäste herzlich ein“, sagt SG-Vorsitzender Carsten Grewe.

- Advertisement -

Die Siedler haben die Möglichkeit am Donnerstag (14. April) von 16 bis 20 Uhr und am Samstag (16. April) von 10 bis 14 Uhr Baumschnitt anzuliefern. Um den umweltschutzrechtlichen und gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden, dürfe nur unbehandeltes Holz und Gehölzschnitt angeliefert werden.

„Es versteht sich, dass hier nur brennbarer Gehölzschnitt, keine dicken Baumstümpfe, Wurzeln, behandeltes Holz und kein Abfall oder Sperrmüll usw. angeliefert werden darf und daher sind auch Aufsichtspersonen zu den angekündigten Öffnungszeiten vor Ort und beaufsichtigen dieses“, betont Grewe.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Spiele, Kaffee, Tombola und alles rund um die Kinder-Tagespflege

Werne. Im Rahmen der Aktionswoche „Gut betreut in der Kindertagespflege“ hatten die Kindertagespflegpersonen aus Werne am vergangenen Freitag (12.04.2024) zum Spielenachmittag in das Familiennetz...

Buchautor Manfred Krain nahm die Besucher mit auf seinen Pilgerweg

Werne. Auf Einladung des Fördervereins Jakobsweg Werne e.V. stellte Manfred Krain am vergangenen Donnerstag (11. April 2024) in der Familienbildungsstätte sein Buch "Den...

Heimatverein: Schloss Nordkirchen und Hof Jücker sind Ziele

Werne. Der Heimatverein Werne kündigt seine nächsten beiden Veranstaltungen an. Es geht zum Schloss Nordkirchen. Außerdem steht der Besuch auf dem Hof Jücker auf...

„Gärtnerei Stadtgemüse“: MdB Anne Spallek lobt engagiertes Trio

Werne. Eine erstklassige Qualität haben sie zu bieten, die Ringelrübchen, die Laurin Liekenbrock aus der Erdmiete holte, wo das edle Gemüse überwinterte. Wer sie...