Sonntag, Juni 23, 2024

THW Werne in 2021 präsenter denn je: 14.027 Einsatzstunden geleistet

Anzeige

Werne. Leicht ist es Siegfried Wingenfeld sicherlich nicht gefallen. Nach der abgesagten Weihnachtsfeier im vergangenen Jahr hat sich der Beauftragte des THW-Ortsverbandes in Werne dazu entschieden, die Jahreshauptversammlung aufgrund der steigenden Infektionszahlen ebenfalls ausfallen zu lassen.

Dabei war das Jahr 2021 sicherlich eines der Jahre, in dem das gesamte THW in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist. Bei vielen Ereignissen waren die Helfer präsent um zu unterstützen. Das begann in Werne bereits im März mit der Errichtung des Corona-Testzentrums auf dem Parkplatz des Solebades.

- Advertisement -

Anfang April ging es dann weiter mit den Absperr- und Sicherungsmaßnahmen bei der Sprengung eines  Kohlekraftwerkes im benachbarten Lünen. Der Frühsommer stand ganz im Zeichen des Klimawandels. Zuerst ein Einsatz in Fröndenberg, dann weitere im Märkischen Kreis sowie in Wuppertal. Starke Regenfälle bewiesen, wozu die Natur im Stande ist. Der traurige Höhepunkt folgte dann bei der Jahrhundertflut im Kreis Euskirchen und im Ahrtal. Hier waren fast alle Ortsverbände Deutschlands über mehrere Wochen im Dauereinsatz, auch die meisten Helfer aus Werne.

In einer Zeit, in dem das Ehrenamt um Mitglieder wirbt, kann der THW-Ortsverband Werne glücklicherweise nicht klagen. Hier stehen zurzeit 64 aktive und einsatzbefähigte Helfer zur Verfügung. 24 Junghelfer sorgen für den Nachwuchs der kommenden Jahre. Im Jahr 2021 konnte ein Zuwachs von 17 Neuzugängen verzeichnet werden. Unterrepräsentiert ist allerdings die Zahl der weiblichen Einsatzkräfte in der Lippestadt. Eine von zwei weiblichen Neuzugängen verließ den Ortsverband bereits während der Grundausbildung. Momentan befinden sich sechs Anwärter in der Grundausbildung.

Insgesamt leisteten die Helfer 14.027 Einsatzstunden, wovon 4.517 auf die Hochwassereinsätze entfielen.

In diesem Jahr wird die Fahrzeugflotte um den neuen “MzGW“ (Mehrzweckgerätewagen) erweitert. Es handelt sich dabei um ein komplett neu entwickeltes Einsatzfahrtzeug für die Fachgruppen „Notversorgung und Notinstandsetzung“ und die „Schwere Bergung“.

Dringend gesucht wird allerdings eine Verstärkung des Küchenteams. Wer also gerne kocht und im Ehrenamt tätig werden möchte, ist beim THW willkommen. Die Unterkunft am Südring 3a ist jeden Mittwoch ab 19 Uhr geöffnet.

Telefonisch ist die Presseabteilung, die auch für die Helferwerbung zuständig ist, unter der Festnetznummer 02307 / 42297 oder mobil unter der Rufnummer 0160-7827079 zu erreichen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

VHS im Sommer: Bildungsurlaub „Stressbewältigung“ und Astronomie

Werne. Die Volkshochschule (VHS) Werne bietet Bildungsurlaub „Stressbewältigung“: An vier Vormittagen, Dienstag, 27. August bis Freitag, 30. August, jeweils von 8.30 bis 13 Uhr,...

Gottesdienst zur Einstimmung auf Wallfahrt am Sonntag

Werne. Zur Einstimmung auf die Fusswallfahrt laden die Kapuziner und der Wallfahrtsausschuss am kommenden Sonntag (23.06.2024) um 19.30 Uhr zum Gottesdienst in die Klosterkirche...

Eigenes Ladenlokal für „Alle gemeinsam, keiner einsam“

Werne. Am Freitag, 22. Juni, lud das Team von „Alle gemeinsam, keiner einsam e. V.“ Bürger und Sponsoren feierlich zur Neueröffnung am Roggenmarkt 30...

Luitger Honé geht in den Ruhestand: 50.000 Menschen tief in die Augen geschaut

Werne. Dr. med. Luitger Honé hat in den vergangenen drei Jahrzehnten vielen Menschen tief in die Augen geschaut. Der Mediziner schätzt, mit Blick auf...