Montag, März 4, 2024

Vorfreude ist riesig – Straßenfestival Werne 2022 zurück in der Stadt

Anzeige

Werne. „Am 26. und 27. August wird es wieder bunt in Werne: 33 hochkarätige Künstler/innen aus insgesamt 16 Ländern verwandeln die Innenstadt Ende August in ein großes Fest“, heißt es in der Ankündigung zu dem Ereignis, das die historische Altstadt zur Bühne für die musikalischen, witzigen, akrobatischen und magischen Show-Einlagen der internationalen Künstlerriege machen wird.

Bei der Ankündigung des ebenso bunten wie hochkarätigen Programms am Donnerstag, 2. Juni 2022, im Bürgersaal des Alten Rathauses, machten Werne Marketing-Geschäftsführer Lars Werkmeister, Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum, und Martin Abdinghoff für den Hauptsponsor, der Stadtsparkasse an der Lippe (Werne), keinen Hehl aus ihrer Vorfreude. Nach Sim-Jü habe sich das Festival zu einer der wichtigsten Veranstaltungen gemausert, meinte Werkmeister.

- Advertisement -

Apropos Vorfreude: Diese erhielt obendrein noch einen ordentlichen Schub durch Tobias Hundertpfund von der Künstleragentur „Zeitenwanderer“, der online zugeschaltet war. 250 Bewerbungen für Werne seien bei der österreichischen Agentur eingegangen, die das Straßenfestival seit der Premiere 2016 bei der Auswahl der Künstler unterstützt, berichtete Hundertpfund. Nach zwei Pandemie-Jahren war das Booking schwierig, nicht zuletzt, weil die Künstler zur Bewerbungszeit im Winter noch nicht sicher sein konnten, ob die Zahl der Festivals der weiten Anreise für eine Europa-Tour auch genügen würde.

Surprise Effect ist eine Gruppe aus dem Süden Frankreichs. Ihre Show ist eine ischung aus Akrobatik und Breakdance auf höchstem Niveau, gespickt mit gewagten Stunts, Comedy und Publikumsbeteiligung. Foto: Werne Marketing
Surprise Effect ist eine Gruppe aus dem Süden Frankreichs. Ihre Show ist eine ischung aus Akrobatik und Breakdance auf höchstem Niveau, gespickt mit gewagten Stunts, Comedy und Publikumsbeteiligung. Foto: Werne Marketing

Ein besonderes Dankeschön richtete der Chef des Künstleragentur ganz im Sinne der Gastgeber an die Freilichtbühne Werne, die mit der Bühne im Stadtpark und der gemeinsamen Organisation den Künstlern in der schwierigen Corona-Zeit die Möglichkeiten zum Auftritt geschaffen hatten. „Werne war der Fels in der Brandung“, sagte Hundertpfund. Alle waren dankbar, spielen zu können und neues Selbstvertrauen zu tanken. Denn oft hätten die Künstler ja nicht einmal Trainingsmöglichkeiten gehabt. Viele hätten in der Pandemie-Zeit nicht mehr die Kraft gefunden, sich zu bewerben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ess-Stäbchen-Jonglage, Rückwärtssaltos und Handstände – Herosans Show ist wie keine andere.

Am letzten August-Wochenende wird in Werne an den bekannten sieben Hotspots Marktplatz, Kirchplatz, Roggenmarkt, Moormannplatz sowie an Bonen-, Stein- und Burgstraße gefeiert. Mit hinreißender Akrobatik aus Japan, einzigartiger Straßenzauberei aus Australien, Feuershows, Musik und Comedy aus 16 Ländern rund um die Welt werden sie das Publikum unterhalten. Die Auswahl ist top, versprach Hundertpfund für die Zeitenwanderer-Agentur.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Rhythmus der Musik, uralten Zirkustechniken und Parodien auf die Gegenwart lädt die chilenische Artistin Trinity ein, sich die Welt auf den Kopf gestellt vorzustellen.

Neben spannenden neuen Shows darf man sich auch auf bekannte Gesichter freuen „Einige Publikumslieblinge sind wieder dabei. Unter anderem Herr Konrad, der schon im
Premierenjahr 2016 die Besucher/innen begeisterte“, verriet David Ruschenbaum für das Marketing GmbH. „Weiter bekannt werden sicherlich auch Palo Santo und Suprise Effect sein. Letztere feierten 2020 auf der Freilichtbühne ihr Debüt in Werne“, hieß es.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die „Sissos“ sind ein Acoustic-Duo aus Sidney, wohnhaft in Berlin.

„Ohne die Sparkasse würde es das Werner Straßenfestival nicht geben“, wandte sich Lars Werkmeister an Martin Abdinghoff und freute sich über die Zusage, auch das Festival 2023 zu unterstützen. Als regionales Kreditinstitut sei man fest in Lünen, Werne und Selm verankert und sei von der Entwicklung des Festivals begeistert, betonte der Abdinghoff. „Das Festival ist eine Bereicherung für Werne, wir können die Innenstadt präsentieren. Ich freue mich schon sehr.“

Werne Marketing-Geschäftsführer Lars Werkmeister (links), Martin Abdinghoff (Sparkasse an der Lippe) und Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum (rechts) stellten das Programm vor. Foto: Gaby Brüggemann

Mit dem Straßenfestival haben wir einen Nerv getroffen. Es hat Strahlkraft, betonte David Ruschenbaum. Rund um die Shows werden Foodtrucks und Imbissstände für kulinarische Leckerbissen sorgen.

Freitag, 26. August, von 14 bis 24 Uhr

Samstag, 27. August, von 12 bis 24 Uhr

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Damen bringen Klassenerhalt vorzeitig unter Dach und Fach

Werne. Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben es geschafft. Trotz knapper 2:3-Niederlage gegen den SCU Lüdinghausen hat der TVW den Klassenerhalt ein Spiel vor...

Das Reisefieber ist zurück: Hohe Nachfragen für den Sommerurlaub

Werne. Lange Zeit hat die Reisebranche unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie gelitten. Mitterweile aber berichten Veranstalter und Reisebüros wieder von Buchungszahlen wie vor der...

„Junge Kunst für Hanau“ – AFG präsentiert Werke in Berlin

Berlin/Werne. Nach langem Warten, Hoffen und Bangen haben Schülerinnen und Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums geschafft: Unter 350 Bewerberschulen ist das AFG eine von zwölf ausgewählten...

Kürzungen: Bleibt Trassenausbau Münster-Lünen auf der Strecke?

Werne. Die vom Bund verfügten Kürzungen für die Schiene schlagen Medienberichten zufolge auch auf den künftigen Aus- und Neubau von Schienenprojekte in NRW durch. Eines...