Montag, April 22, 2024

Wohl nur auf der Durchreise: Wolf in Stockum gesichtet

Anzeige

Stockum. Eine Wolfssichtung wurde am Dienstagvormittag im Bereich der Knüvenstraße in Stockum registriert.

Wernes Hegeringsleiter Matthias Möllenhoff bestätigte dieses Ereignis auf Nachfrage von WERNEplus. „Die Menschen müssen keine Angst vor dem Tier haben. Dieses ist wahrscheinlich auf der Durchreise. Hier in dieser Region ist es zu dicht besiedelt. Ich denke nicht, dass er hier das passende Revier für sich findet“, erklärte Möllenhoff.

- Advertisement -

Hunde anleinen, den Wolf nicht füttern und eventuelle Beutetiere sicher unterbringen – das seien vorerst die einzigen Maßnahmen, die unternommen werden können. Es sei zu bedenken, dass ein Wolf ein Raubtier und kein Haushund ist.

Ein ausführlicher Bericht zu diesem Thema folgt heute Abend.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Audi rast nach Ascheberg – Polizei stoppt Jugendliche

Münster/Ascheberg. Drei Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren entpuppten sich als (Bei-)Fahrer eines Audis, der am frühen Sonntagmorgen (21.04.2024, 05:15 Uhr) von...

Unterricht im Schweinestall – Stufe 5 des GSC besichtigt den Hof Glitz

Werne. Die Fünftklässler des Sankt-Christophorus-Gymnasiums Werne besichtigten in der vergangenen Woche den Hof von Annemarie und Hubertus Glitz im Werner Norden, um ihren Unterricht...

Lenklar 2024: Technisch optimales Umfeld trotzt Regen und Kälte

Werne. Tausende von Besuchern dem schlechten Wetter zum Trotz und sportlich auf dem Höchstniveau das unter den gegebenen Umständen in Werne überhaupt möglich ist....

Umzug und Parade: Horneschützen proben für ihr großes Fest

Werne. Mit großen Schritten geht die Schützenvereinigung an der Horne auf ihr zweites Schützenfest zu. Am kommenden Wochenende (Samstag, 27. April) starten die Horneschützen...