Montag, Juli 22, 2024

„Zwei Stürme in zwei Tagen haben an den Kräften der Feuerwehr gezehrt“

Anzeige

Werne. Nach den beiden Unwettertagen hat Feuerwehr-Chef Thomas Temmann Bilanz gezogen. Am längsten hatten die Ehrenamtlichen mit einem umgestürzten Baum im Holtkamp zu tun.

„Zwei Sturmeinsatzlagen an zwei aufeinanderfolgenden Tagen haben doch schon an den Kräften der Feuerwehrleute gezehrt. Nun hoffen wir auf ein ruhigeres Wochenende, sind aber natürlich wie immer für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Werne da“, resümierte der Wehrführer.

- Advertisement -

Im Einsatz waren insgesamt rund 70 Kräfte aus Stadtmitte, Stockum und Langern. Unterstützung kam vom Ordnungsamt der Stadt Werne und vom Bauhof. „Glücklicherweise wurde niemand durch den Sturm verletzt“, so Temmann.

Die Alarmierungen am Freitag/Samstag im Überblick:

1. Alarmierung 16.02 Uhr: mehrere Bäume auf der Goerdeler Straße umgestürzt, kein Einsatz erforderlich, lagen auf einer Wiese

16.07 Uhr Alarmierung: Funkzentrale Gerätehaus Stadtmitte besetzen, 16.15 Uhr war die Funkzentrale einsatzbereit

17.25 Uhr Am Nierstenholz 4 „Baum auf Stromleitung“ Einsatz für den Löschzug Stadtmitte und die Löschgruppe Langern, Stromversorger verständigt, einen Ast beseitigt

17.45 Uhr Abdinghof 10 Balkon-Beplankung droht auf die Straße zu fallen (Teile mit Drehleiter entfernt und abgesperrt)

18.45 Uhr Südkirchener Straße Pkw auf liegenden Baum gefahren, Äste wurden durch einen zufällig anwesenden Landschaftsgärtner mittels Radlader entfernt, Fahrerin unverletzt

18.56 Uhr Unbekannter Feuerschein auf dem Dach der Tennishalle am Grothe Dahlweg, vor Ort keine Feststellung, vermutlich optische Täuschung

19.08 Uhr Mühlenfeld 62 Baum auf PKW, Baum mit Kettensäge entfernt, keine Verletzten

19.12 Uhr Capeller Straße Baum auf Leitplanke gestürzt, mit Kettensäge entfernt

19.13 Uhr Alarmierung Löschzug Stockum „Wache besetzen“

19.15 Uhr Kastanienweg Baum gegen Gebäude gestürzt, LZ Stockum hat den Baum mit Kettensäge entfernt, Einsatzstelle mit Flatterband gesichert

19.30 Uhr Langernstraße, PV-Anlage droht vom Dach zu stürzen, Löschgruppe Langern sichert die Module, die auf einem Flach stehen, danach folgen noch einige kleinere Einsätze in Langern (Zelt im Garten, Ast auf Fahrbahn usw.)

19.40 Uhr Mühlenstraße Baum auf der Straße, mit Kettensäge entfernt (Löschzug Stockum)

20.50 Uhr Türöffnung nach einem häuslichen Notfall im Dahlkamp, kein Einsatz erforderlich

21.13 Uhr Baustellenschild auf Vereinsheim am Grothe Dahlweg gestürzt, Schild auf den Gehweg gezogen, Einsatzstelle mit Flatterband gesichert

21.19 Uhr Langernstraße, Baum auf Fahrbahn, mit Kettensäge entfernt

21.52 Uhr Bonenstraße Bauzaun umgestürzt

22.05 Uhr Alte Herberner Straße Baum auf Fahrbahn, mit Kettensäge entfernt

Die umgestürzte Birke im Holtkamp hatte auch eine Laterne umgerissen. Foto: Feuerwehr Werne

23.05 Uhr Mit der Beendigung der Wachbesetzung kam noch ein Einsatz „Baum auf Fahrbahn, Holtkamp 4“. Dies war dann auch der längste Einsatz. Eine ca. 15 Meter hohe Birke lag quer über der Fahrbahn und hatte eine Straßenlaterne umgerissen. Da dort stromführende Kabel blank lagen, wurde der Netzbetreiber zur Einsatzstelle beordert. Nachdem der Baum mit der Kettensäge entfernt und zur Seite geschafft worden war, schaltete Westnetz die Laterne stromlos und die Einsatzkräfte aus Stadtmitte durchtrennten die defekte Laterne mit dem Trennschleifer.

00.05 Uhr Mühlenfeld Baum auf Fahrbahn, mit Kettensäge entfernt

08.57 Uhr Baum auf Fahrbahn am Kerstingsweg., der Baum wurde von einem Nachbarn mit dem Radlader von der Straße gezogen. Die Kräfte aus Holthausen und Stadtmitte mussten nicht tätig werden.

10.31 Uhr Hagenbuschweg 5 Kabel vom Stromkasten liegt auf dem Boden, kein Einsatz für die Feuerwehr

Auf der Bahnstrecke Dortmund – Münster war ein Baum auf das Gleis gestürzt. Foto: Feuerwehr Werne

10.45 Uhr Baum auf Oberleitung der Bahnstrecke Dortmund – Münster in Höhe Zollstraße durch Einsatzkräfte aus Holthausen entdeckt, Bahnstrecke gesperrt, DB Regio verständigt

11.11 Uhr Kiefernweg 6 Stockum, 10 Meter großer Baum umgestürzt, versperrt Rettungsweg

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Tollwut bei Fledermaus in Bork – Fundtiere nicht berühren

Kreis Unna. In der vergangenen Woche ist bei einer aufgefundenen Fledermaus in Selm-Bork eine Tollwutinfektion bestätigt worden. Da Tollwutinfektionen auch für den Menschen gefährlich...

Pkw-Fahrer fährt Motorrad um – und macht sich aus dem Staub

Bergkamen/Bochum. Am Samstagmittag (20. Juli) fuhr ein zunächst Unbekannter ein Kraftrad mit seinem Pkw auf dem Parkplatz des Bochumer Hauptbahnhofs um. Anschließend ergriff dieser...

Frühschwimmer-Familie: Fit und entspannt in den Tag

Werne. Die meist recht lange Reihe von Frühschwimmern wartet oft schon kurz vor sechs Uhr morgens vor dem Eingang des Solebads Werne auf den...

Am Hafen in Rünthe: Fest mit viel Wein und Flair

Rünthe. Viel Andrang trotz schwüler Hitze: Die elfte Auflage der Veranstaltungs-Reihe „Weingenuss am Wasser“ geht als eine der heißesten in die Geschichte ein. Am...