Montag, Juli 22, 2024

Demonstrierende fordern: „Klimakrise anpacken“

Anzeige

Werne. Im Rahmen der globalen Klima-Demonstrationen am Freitag, 15. September 2023, hatten sich auch in Werne Junge und Ältere auf den Weg gemacht, um die Klimakrise ins Bewusstsein zu rücken. Max Steinfort hatte zum Protest für mehr Klimaschutz aufgerufen. Von der Auftaktkundgebung auf dem Parkplatz am Solebad zogen die Demonstranten weiter in die Innenstadt. Die Resonanz war gut, aber man hätte sich noch mehr Teilnehmer gewünscht, war man sich bei den Veranstaltern einig,

„Der Patient Erde muss dringend auf die Intensivstation“, „Verkehrswende statt Waldbrände“ oder „Klimakrise anpacken“ stand auf einigen der vielen Spruchbänder, die die Bürger/innen in Werne und in der ganzen Welt aufwecken sollten.

- Advertisement -

„Die Bewältigung des Klimawandels ist eine Aufgabe, die alle Ebenen unserer Gesellschaft betrifft. Und das lokal, national und global“, betonte David Storksberger noch einmal die Dringlichkeit. Das Klimabündnis Werne befindet sich in der offiziellen Gründung. Unterstützung bekommen die Initiatoren vom „Bündnis gegen Rechts“, der „Bürger-Energie-Genossenschaft Region Lippe-Seseke eG“ sowie den „Omas for Future“.

Pünktlich um 16 Uhr ergriffen Initiator Max Steinfort und Winfried Hoch, Sprecher des ADFC, auf dem Parkplatz am Solebad das Wort. Denn schon jetzt seien die Folgen der Klimakrise in Form von Extremwetter spürbar – weltweit, aber auch vor unserer Haustür. „Noch können wir die schlimmsten Auswirkungen abwenden. Ein Tempolimit von 130 auf den Autobahnen wäre ein Anfang. Aber auch die Flächenversiegelung ist ein Problem“, sagte Hoch. Viele Redebeiträge schlossen sich den Vorrednern an. Alle mahnten zur Einsicht und Weitsicht und forderte vor allem zum Handeln auf.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Pkw-Fahrer fährt Motorrad um – und macht sich aus dem Staub

Bergkamen/Bochum. Am Samstagmittag (20. Juli) fuhr ein zunächst Unbekannter ein Kraftrad mit seinem Pkw auf dem Parkplatz des Bochumer Hauptbahnhofs um. Anschließend ergriff dieser...

Frühschwimmer-Familie: Fit und entspannt in den Tag

Werne. Die meist recht lange Reihe von Frühschwimmern wartet oft schon kurz vor sechs Uhr morgens vor dem Eingang des Solebads Werne auf den...

Am Hafen in Rünthe: Fest mit viel Wein und Flair

Rünthe. Viel Andrang trotz schwüler Hitze: Die elfte Auflage der Veranstaltungs-Reihe „Weingenuss am Wasser“ geht als eine der heißesten in die Geschichte ein. Am...

Teamarbeit für eine erfolgreiche Sprachtherapie

Werne. Auf das 25-jährige Bestehen der Praxis für Sprachtherapie kann in diesen Tagen Melanie Thiemann zurückblicken. Die Sprachheilpädagogin hat 1999 nach einigen Jahren als...