Montag, Juni 24, 2024

DWD warnt vor Sturmgefahr auch im Kreis Unna

Anzeige

Kreis Unna/Werne. Das Orkantief Poly ist auf dem Weg durch den Norden und Nordwesten Deutschlands. Es muss am heutigen Mittwoch (05.07.2023) mit starken bis stürmischen Böen gerechnet werden, warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Sturmböen bis 80 km/h oder sogar 95 km/h könnten auftreten. Zu den erwarteten Schäden gehören daher abgeknickte oder entwurzelte Bäume sowie Bruch auch teils stärkerer Äste, die dann zu Verkehrsbehinderungen auf Straßen und im Schienenverkehr führen können, heißt es weiter beim DWD.

- Advertisement -

Zudem müsse am Vormittag im Westen bis zum Mittag mit einzelnen Gewittern gerechnet werden.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Feierlicher Abschied: Abiturzeugnisse in der Freilichtbühne verliehen

Werne. In der Freilichtbühne haben im Rahmen einer mehrstündigen und feierlichen Veranstaltung die 64 Abiturienten des Gymnasium St. Christophorus ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Nicht nur...

­Kapelle St. Johannes geweiht: Ein besonderer Tag für die Gemeinde

Werne. Im September vergangenen Jahres flossen noch Tränen der Trauer, als die Gemeinde mit Weihbischof Dr. Stefan Zekorn in der Kirche St. Johannes den...

„Wegen Umbau geöffnet“: Ev. Kirche bündelt Kräfte – auch in Werne

Hamm/Werne. Der Umbau der evangelischen Kirche in der Region geht in die nächste Phase. Die Kreissynode des Ev. Kirchenkreises Hamm, zu der auch die...

Entdeckerpass 2024: Familientouren für die Ferien

Kreis Unna. Zehn Rad- und Wandertouren für Familien gibt es mit dem neuen Familien-Entdeckerpass 2024 zu erkunden. Darauf weist die Kreis-Pressestelle hin. Bis Ende Oktober...