Mittwoch, April 24, 2024

Fußball-Gottesdienst: BVB-Fans dürfen Hoffnung nicht aufgeben

Anzeige

Werne. Die Welt der organisierten BVB-Anhänger in Werne ist in Ordnung. Das zeigte sich am Samstag (29.07.2023) beim Jubiläums-Fantreffen.

Der Werner Fan-Club „BVB-Supporters“ hatte anlässlich seines zehnjährigen Bestehens zu diesem Meeting eingeladen. Die schwarzen-gelben Vereinsfreunde waren nicht nur aus der Stadt und der Region, sondern auch beispielsweise aus Karlsruhe oder Regensburg gekommen.

- Advertisement -

Am Beginn des Festes stand der „Fußball-Gottesdienst“ im Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum. Für Pfarrer Alexander Meese sicherlich keine leichte Aufgabe, die aktuelle Fußballwelt und die gottesdienstliche Bibelwelt unter einen Hut zu bringen. Doch der Geistliche zeigte sich vor Beginn zuversichtlich. Er hatte nämlich zusammen mit dem Vorsitzenden des Fanclubs, Maik Jankowski, die Idee zu einem speziellen Gottesdienst für die Fans der Torjäger in schwarz-gelb gehabt. Im vergangenen Jahr gab es die Premiere. Außerdem, so versicherten beide im Gespräch mit WERNEplus habe es mit dem ersten derartigen Gottesdienst im Vorjahr eine erfolgreiche Generalprobe gegeben.

Die meisten der zahlreichen Gottesdienstbesucher trugen Schals, T-Shirts oder Spruchbänder mit den bekannten Farben der Dortmunder. Manchen war zu Beginn des Gottesdienstes ein Stück Frust darüber anzumerken, dass es Schwarz-Gelb in der letzten Saison doch nicht gelungen ist, die weiß-rote Konkurrenz aus München bei der Titeljagd nach dem Meisterschaftspokal auszubooten.

Der Geistliche zeigte für den damit verbundenen Frust durchaus Verständnis und wünschte „endlich Schluss mit dem Meister aus München“.  Für die musikalische Gestaltung hatten die BVB-Unterstützer selbst gesorgt. Es gab neben partymäßig flotten Melodien auch etwas getragener Weisen aus dem Schlagerbereich. Für die richtige Feststimmung sorgte Sänger „der Muri“. Die Gottesdienstbesucher gingen richtig mit. Sie klatschten, lachten, hielten ihre BVB-Schals in die Höhe. Mittendrin wie schon im Vorjahr: BVB-Legende Wolfgang „Teddy“ de Beer, der für die Borussia als Fanclubbeauftragter tätig ist.

Zahlreiche, teils in den BVB-Farben gekleidete Fußballfans besuchten den von Pfarrer Alexander Meese gehaltenen Fußballgottesdienst. Foto: Steinmüller

Meese legte anhand einer biblischen Geschichte nahe, dass die Hoffnung niemals aufgegeben werden dürfe. Gott helfe jeden, der ihn darum bitte, aus dem Tal der Frustration. Der Geistliche ermunterte seine Zuhörer mit der Zusicherung: „Wunder sind tatsächlich möglich!“

Am Nachmittag und am Abend setzte sich das Fest auf dem Sportplatz am Grote-Dahl-Weg fort. Auf dem Programm standen unter anderem eine Begegnung zwischen den BVB-Alte Herren und einer örtlichen Auswahl.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kund/innen des Kreditinstituts in Werne....

Tatort Selm-Bork: Einbrüche in Kindergarten und Grundschule

Selm. Selm-Bork ist zweimal in den Mittelpunkt für bislang unbekannte Einbrecher geworden. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde Unna. Zwischen Montag (22.04.2024, 16 Uhr) und Dienstag (23.04.2024,...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...