Montag, März 4, 2024

Internationaler Frauentag in Werne: Sind wir Heldin – Rebellin – Vorbild!?

Anzeige

Von Constanze Rauert

Werne. Sie stehen in der schwach ausgeleuchteten Ecke von Geschichte und Gesellschaft. Dabei sind sie mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung und: Sie gehen nicht weg und sie wollen auch nicht mehr einfach Platz für Männer machen. Immer mehr Frauen wollen Gleichberechtigung als Selbstverständlichkeit, sind entschlossen, schlau dazu.

- Advertisement -

Der Internationale Frauentag (8. März) gilt vielen als Positionsbestimmung. In Werne machen Frauen seit gut 30 Jahren am und rund um das Datum Programm. Diesmal gibt es zwischen dem 1. und 31. März Veranstaltungen. Immer im Mittelpunkt die Frage: Heldin – Rebellin – Vorbild!? Es wird diskutiert, geschaut, gebetet, genossen und natürlich wieder gelacht.

Auftakt mit Ausstellung und Diskussion

Die Aktionstage werden mit der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 1. März, um 18 Uhr in der Familienbildungsstätte Werne eingeläutet. Passgenau zum Frauentag holte die Fabi die Ausstellung „Rebellinnen – Frauen verändern die Welt“ nach Werne. Porträtiert werden über 30 Frauen, die Geschichte machten und / oder Gesellschaft prägten. Ein Podiumsgespräch mit bekannten Frauen der Region schließt sich um 19 Uhr an.

Weiter geht es am Sonntag, 5. März, mit Frauenpower in der Bibel. Die Evangelische Kirchengemeinde Werne lädt zu einem Gottesdienst in die Martin-Luther-Kirche ein. Im Anschluss präsentieren die diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden, was sie über biblische und andere Vorbilder und Heldinnen herausgefunden haben und fürs eigene Leben mitnehmen möchten.

Lass mal richtig Theater machen! Sagen sich die beiden Theaterpädagoginnen Irmgard Schlierkamp und Julia Klunkert und laden zu einem Theaterworkshop ein. Er findet ebenfalls am Sonntag, 5. März, in den Räumen des Kulturvereins FlözK statt. Tierisch ernst wird es wohl nicht zugehen: Die beiden sind Mitglieder der Kabarettgruppe Kaktusblüten.

Frauen verdienen vielerorts weniger als die Kollegen und / oder erfahren Kinder, Elternzeit und Co. als finanziellen Karriereknick. Der Equal Pay Day markiert in Deutschland seit 2008 symbolisch den Tag, bis zu dem Frauen umsonst arbeiten. 2023 ist das der Dienstag, 7. März. Die Gleichstellungsstelle der Stadt  hisst deshalb die Equal Pay Day-Fahne vor dem Alten Amtsgericht.

Engagierte Recherche mündet in #MeeToo-Bewegung

Weiter geht es am Mittwoch, 8. März. Das Capitol Cinema Center Werne gibt einmal mehr starken Frauen Raum. In dem Drama „She Said – Macht der Wahrheit“ erzählt Maria Schrader die Geschichte  zweier Journalistinnen aus New York. Die beiden deckten 2017 den Skandal um den Filmproduzenten Harvey Weinstein auf und brachten die #MeeToo-Bewegung ins Rollen.

Eigentlich sind Mädchen und Jungen gleich, aber dann wieder doch nicht. Woran das liegt und was Eltern und andere Erwachsene können, um Mädchen zu fördern, erzählt Leonie Schmidt am Donnerstag, 9. März, ab 19 Uhr in der Familienbildungsstätte Werne. Ihr Thema: How to raise Rebellinnen  – Was Mädchen-Eltern heute wissen müssen.

Gestresst vom Beruf, der Einkaufszettel ist weg und die Nerven auch. Dann hilft nur eins: durchatmen, innenhalten, Körper, Geist und Seele etwas Gutes gönnen. Es braucht „Zeit für mich“. Was es da so gibt, zeigen kundige Frauen am Samstag, 11. März, in Workshops in der Familienbildungsstätte, Konrad-Adenauer-Straße 8.

Helden sind nicht nur was für Ältere und Vorbilder nicht nur der Jugend zu wünschen. Gerade die sucht  heute wie selten zuvor nach Neuorientierung. Da passt das Thema des Werner Frauentages gut in die Zeit.Und die nimmt sich der Queertreff im Jugendzentrum JuWel. Er hat für Samstag, 11. März, einen Zine-Workshop zu Held*in – Rebell*in – Vorbild!?  – organisiert. Mitmachen können Mädchen*, Trans*, Inter* und nicht-binäre Jugendliche (12 bis 25 Jahre).

Das Leben könnte so schön sein – wenn da nicht immer so Stolperstellen wären. Die Familie fordert ihr Recht, am Arbeitsplatz macht der Satz „Können Sie mal eben auch…“ mental zu schaffen und wenn es ganz schlecht läuft, steht Mobbing im Raum. Wie sich wehren? Wie und wann Nein sagen?

Nerven behalten ist gut, Selbstbehauptung weit besser. Hilfestellung gibt die ausgebildete Deeskalationstrainerin Gundi Lauf in einem Workshop „Starke Frauen“ am Samstag, 11. März, im Familiennetz Werne.

Incels – Mehr als nur digitaler Frauenhass

Zum Ende des Monats wird es noch mal heftig: Das Werner Bündnis gegen Rechts lädt am Freitag, 31. März, im Jugendzentrum JuWel ein zum Vortrag über den sogenannten „Incels“ („Involuntary celibates“, englisch für „unfreiwillig zölibatär Lebende“). Das sind vor allem junge Männer ohne sexuelle Erfahrung, die ihren Frust darüber in ein zutiefst frauenfeindliches Weltbild einbetten, gewaltbereit und (selbst-)zerstörerisch.

Mehr Infos zum Internationalen Frauentag 2023 in Werne unter www.werne.de und www.fbs-werne.de.

Die Kooperationspartner auf einen Blick

Capitol Cinema Center Werne, Evangelische Kirchengemeinde Werne, Familienbildungsstätte Werne, Familiennetz Werne, FlözK, Kaktusblüten, Stadt Werne, Queertreff Werne, Werner Bündnis gegen Rechts

Die Veranstaltungen auf einen Blick

Mittwoch, 01.03.2023 | 18.00 Uhr

Auftaktveranstaltung und Ausstellungseröffnung „Rebellinnen – Frauen verändern die Welt“ |19.00 Uhr Podiumsgespräch

Familienbildungsstätte Werne, Konrad-Adenauer-Straße 8

Sonntag, 05.03.2023 | 11.00 Uhr

Frauenpower in der Bibel: Gottesdienst und Konfirmanden-Ausstellung

Martin-Luther-Kirche, Wichernstraße 2

15.00 – 18.00 Uhr

Lass mal richtig Theater machen! – Theaterworkshop für Frauen

Kultur- und Kunstverein FlözK, Flöz-Zollverein-Straße 4

Dienstag, 07.03.2023 | 09.00 Uhr

Hissen der Equal Pay Day-Fahne

Altes Amtsgericht | Bahnhofstraße 8

Mittwoch, 08.03.2023 | 19.00 Uhr

Spielfilm: She Said – Macht der Wahrheit

Capitol Cinema Center Werne, Alte Münsterstraße 2-4

Donnerstag, 09.03.2023 | 19.00 – 21.15 Uhr

How to raise Rebellinnen: Was Mädchen-Eltern heute wissen müssen

Familienbildungsstätte Werne, Konrad-Adenauer-Straße 8

Samstag, 11.03.2023 | ganztägig

Zeit für mich – Körper, Geist und Seele verwöhnen

Familienbildungsstätte Werne, Konrad-Adenauer-Straße 8

Samstag, 11.03.2023 | 13.00 – 16.30 Uhr

Zine-Workshop Held*in, Rebell*in, Vorbild

Für Mädchen*, Trans*, Inter* & nicht-binäre Jugendliche

Jugendzentrum JuWel, Bahnhofstraße 10   

Samstag, 11.03.2023 | 14.00 – 15.30 Uhr

Starke Frauen – Selbstbehauptung mit Deeskalationstrainerin

Familiennetz Werne, Am Neutor 5

Freitag, 31.03.2023 | 19.30 Uhr

Incels – Mehr als nur digitaler Frauenhass

Wie aus Frust ein frauenfeindliches Weltbild wird

Jugendzentrum JuWel, Bahnhofstraße 10

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV-Damen bringen Klassenerhalt vorzeitig unter Dach und Fach

Werne. Die Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne haben es geschafft. Trotz knapper 2:3-Niederlage gegen den SCU Lüdinghausen hat der TVW den Klassenerhalt ein Spiel vor...

Das Reisefieber ist zurück: Hohe Nachfragen für den Sommerurlaub

Werne. Lange Zeit hat die Reisebranche unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie gelitten. Mitterweile aber berichten Veranstalter und Reisebüros wieder von Buchungszahlen wie vor der...

„Junge Kunst für Hanau“ – AFG präsentiert Werke in Berlin

Berlin/Werne. Nach langem Warten, Hoffen und Bangen haben Schülerinnen und Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums geschafft: Unter 350 Bewerberschulen ist das AFG eine von zwölf ausgewählten...

Kürzungen: Bleibt Trassenausbau Münster-Lünen auf der Strecke?

Werne. Die vom Bund verfügten Kürzungen für die Schiene schlagen Medienberichten zufolge auch auf den künftigen Aus- und Neubau von Schienenprojekte in NRW durch. Eines...