Sonntag, April 21, 2024

Kolpingsfamilie Werne trauert um Hubert Paul

Anzeige

Werne. Die Kolpingsfamilie betrauert den Tod ihres Mitgliedes Hubert Paul, der am 31. Oktober 2023 gestorben ist.

Am 22. Juli 1933 wurde Hubert Paul in Falkenhain geboren und trat am 2. Dezember 1956 in die Kolpingsfamilie Werne ein. Als Schreinergeselle begab er sich in den Jahren 1957 und 1958 auf Wanderschaft. Seine Erlebnisse auf der Walz und Auszüge aus seiner Biografie hat Kolpingbruder Benno Jäger noch in 2023 in einem Buch veröffentlicht.

- Advertisement -

Hubert Paul nahm nicht nur aktiv am Leben der Kolpingsfamilie teil, sondern engagierte sich auch im Vorstand und bei vielen Veranstaltungen. Maßgeblichen Anteil hatte er an der Errichtung des Handwerkerbaumes im Kolpinggarten.

Im 90. Lebensjahr ist er nun gestorben. Für ihn findet am Mittwoch, 8. November, um 10 Uhr das Requiem in der Kirche des Kapuzinerklosters statt. Die sich anschließende Beisetzung erfolgt direkt am Grab auf dem Katholischen Friedhof. Der Vorstand bittet die Mitglieder, Hubert Paul auf seinem letzten Weg zu begleiten.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...

AWO lädt zum Kaffeetrinken ein – Veranstaltung auch am 1. Mai

Der AWO-Ortsverein Werne lädt nach dem Erfolg der Premiere jetz zum zweiten Kaffeetrinken am Freitag, 26. April, in die Hüsingstraße 3e ein. In gemütlicher Atmosphäre...

LippeBaskets verabschieden sich mit 100 Punkten von ihrem Publikum

Werne. Dank einer furiosen zweiten Halbzeit setzten sich die LippeBaskets Werne auch gegen BBA Hagen deutlich durch und sicherten sich vorzeitig die Vize-Meisterschaft. Es...

TV Werne lässt sich in Ennigerloh den Schneid abkaufen

Werne. Die Bezirksligahandballer des TV Werne haben ihr Auswärtsspiel beim TV Ennigerloh verloren. Nachdem die Sieben von Trainer Axel Taudien in der ersten Hälfte...