Freitag, April 12, 2024

Stadtspiel zum 400. Jubiläum der Stadtprozession: Erstes Treffen steht

Anzeige

Werne. Am Dienstag, 31. Januar, findet um 19 Uhr im Pfarrheim der Christophorus Kirche das erste Treffen aller Interessierten für das am 24. und 25. Juni geplante Stadtspiel statt.

Federführend sind das „Theater für Alle“ und der „Verkehrsverein Werne“. Die beiden Regisseure Marita Gräve und Gottfried Forstmann werden an diesem Abend über den Stand der bisher gelaufenen Vorbereitungen informieren.

- Advertisement -

Im Vorfeld sind bereits viele Gespräche geführt worden. So hat Bürgermeister Lothar Christ die volle Unterstützung der Stadt Werne zugesagt. Erfreut sind die Organisatoren auch über die gute Zusammenarbeit mit Pfarrdechant Jürgen Schäfer und mit dem Pfarrbüro der Gemeinde St. Christophorus. Auch die Freilichtbühne Werne wird wieder mit dabei sein. Sie wird in bekannter Manier wie bei den vorherigen Stadtspielen für den guten Ton sorgen.

Im Mittelpunkt des Abends stehen aber sicherlich die beiden Aufführungen am 24. und 25. Juni, die jeweils um 17 Uhr auf dem Kirchplatz beginnen werden. Unter dem Titel „Unruhige Zeiten – Werne zwischen Krieg und Frieden“ soll das Leben in den Jahren 1622/23 dargestellt werden. Den Abschluss soll dabei die große Stadtprozession bilden. „Mehr als 100 Darstellerinnen und Darsteller werden auf dem historisch bedeutenden Platz für kurzweilige Aufführungen und für ein unvergessliches Theatererlebnis sorgen“, versprechen Marita Gräve und Gottfried Forstmann.

Wer an diesem außergewöhnlichen Theaterprojekt, ob auf, vor oder hinter der Bühne, teilnehmen möchte, ist am 31. Januar eingeladen. Sollte jemand an diesem Abend verhindert sein, aber gerne mitarbeiten und mitwirken möchte, so kann er sich jederzeit mit dem Verkehrsverein Werne in Verbindung setzen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Vielseitigkeitsreiter des RuFV Werne starten erfolgreich in die Freiluftsaison

Werne. Vom 6. bis 7. April 2024 fanden in Olfen-Vinnum wie jedes Jahr die „Vinnumer Geländetage“ statt, eines der ersten Vielseitigkeits-Freiluftturniere nach der Winterpause....

Größtes Bauvorhaben bei Böcker: Spatenstich für zweiten Abschnitt

Werne. Seit Herbst 2021 investiert Böcker mit einem umfangreichen Neubauprojekt in eine zukunftsweisende Infrastruktur am Firmensitz in der Lippestraße. Es entstehen neue Produktionsflächen mit...

Musikkabarett-Show mit Thomas Hecking im Kolpinghaus

Werne. "Unscha(r)fes zwischen Wahn und Sinn“ - so ist der Name des Programms, das Konstrukteur und Folkmusiker Thomas Hecking am Samstag (13.04.2024) live im Kolpinghaus...

Werne trauert: Kapuzinerpater Fredegand Köhling gestorben

Werne. Nach der Beisetzung von Pater Wolfgang Drews findet binnen einer Woche die nächste Kapuzinerbeerdigung in Werne statt. Der am Montag dieser Woche verstorbene...