Donnerstag, April 25, 2024

Stockumer Grundschüler lernen viel über Kinderrechte

Anzeige

Stockum. Spannende und informative Tage haben die Kinder der dritten und vierten Klassen der Kardinal-von-Galen-Grundschule erlebt. Die insgesamt rund 90 Kinder nahmen jeweils an einem Projekttag zum Thema „Kinderschutz und Kinderrechte“ teil.

Da die Veranstaltung in Kooperation von Schulsozialarbeit und dem Jugendzentrum Paradise durchgeführt wurde, tauschten die Kinder einen Schultag lang ihr Klassenzimmer mit dem Treffpunkt an der Graf-von-Westerholt-Straße.

- Advertisement -

In einem Kinderschutzparcours lernten die Kinder lernten in Kleingruppen spielerisch an vier verschiedenen Stationen viele wichtige Fakten zu den Themen Kinderschutz und Kinderrechte. Ob die Beantwortung allgemeiner Fragen zu Kinderrechten und das Befassen mit der Frage, wie Kinder mit ihren Gefühlen umgehen, standen dabei ebenso auf dem Programm wie die Organisation von Hilfe, wenn Kinder einmal nicht mehr weiter wissen.

Des weiteren befassten sich die Kinder auch mit Gewalt, Wut und Macht und in Form eines Spiels mit einem Seil mit dem Themenbereichen Nähe und Distanz. „Wir haben extra eine Fortbildung zum Kinderschutzparcours gemacht, weil das Projekt auch für uns eine Premiere ist“, so Rebecca Gerhardt, die als Schulsozialarbeiterin an der Kardinal-von-Galen-Schule tätig ist und zudem im Paradise arbeitet.

Erziehungswissenschaftler Kai Schütte-Pes und weitere Mitarbeitende des Paradise leiteten die Kinder an den verschiedenen Stationen an. Foto: Volkmer

„Die Kinder sprechen ganz offen viele Themen an. Dazu trägt sicher auch die Atmosphäre bei, denn erfreulicherweise kennt der Großteil der Kinder das Jugendzentrum und unsere Angebote schon“, zeigte sich Rebecca Gerhardt mit dem Projekt zufrieden.

Selbst wenn die Projekttage nun vorbei sind, werden die behandelten Themen in der Schule an der ein oder anderen Stelle wieder aufgegriffen. Beispielsweise im vierten Schuljahr, die sich bei den nächsten Einheiten zum Sozialen Lernen damit befassen und noch offene Fragen klären werden.

Als dauerhafte Erinnerung nahmen die Kinder zudem ein gemeinsam erarbeitetes Plakat für ihre Klassenräume mit, auf dem wichtige Informationen festgehalten wurden, auf die sie nun an jedem Schultag einen Blick werfen können.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Autofahrer nimmt Mädchen auf Rad die Vorfahrt – Polizei sucht Zeugen

Werne. Am Donnerstag (25.04.2024) kam es auf der Bahnhofstraße nahe der Marga-Spiegel-Sekundarschule in Werne zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Flucht. Darüber berichtet die Kreispolizeibehörde,...

Senioren-Union diskutiert mit Klimaschutzmanager

Werne. Zu einem aktuellen Thema hatte die Senioren-Union der CDU Werne ihre Mitglieder eingeladen. Der Klimamanager der Stadt Werne, Dr. Tobias Gehrke, erläuterte in...

Sportabzeichen-Start fällt ins Wasser – Familienurkunden überreicht

Werne. Ein Hagelschauer vermieste am Mittwoch (24.04.2024) allen Sportbegeisterten den Auftakt in die neue Sportabzeichen-Saison im Sportzentrum Dahl. Fröhliche Gesichter gab es dennoch, schließlich...

Fotoschau der ZwAR-Gruppe belebt Partnerschaft mit Poggibonsi

Werne. Wie, „Poggibonsi“? Wie, „Werne“? Licht in diese Fragezeichen wollen die Hobbyfotografen aus den beiden Partnerstädten mit ihrer gemeinsamen Fotoausstellung bringen, die am Dienstag...