Mittwoch, April 17, 2024

Uhlandschule: Räumungsübung klappt reibungslos

Anzeige

Werne. Mit der Uhlandschule Werne war am Freitag, 16. Juni, die größte Grundschule im Kreis Unna mit einer Alarm-Räumungsübung an der Reihe. Nach der Wiehagenschule probte die Freiwillige Feuerwehr Werne gemeinsam mit Kindern, Lehrkräften und Mitarbeitenden das geordnete Verlassen der Gebäude.

„Routiniertes Verhalten von Lehrerkräften sowie auch Schüler/innen ist im Brandfall für eine sichere und schnelle Räumung einer Schule unverzichtbar“, informierte jetzt Pressepsrecher Tobuas Tenk in einer Mitteilung zur Übung. Die Abläufe müssten sitzen, damit wenig Zeit verloren gehe, bis die rund 470 Jungen und Mädchen auf ihren Sammelplätzen außerhalb vom Gebäude gezählt seien, so Tenk.

- Advertisement -

Grundsätzlich gilt: Zweimal im Jahr sollte eine Räumungsübung beziehungsweise eine Alarmprobe an Schulen durchgeführt werden. Diese Übungen geben allen Beteiligten Sicherheit und bereiten darauf vor, eine Schule im Ernstfall reibungslos und geordnet zu räumen. Um 10.30 Uhr wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte vom Löschzug 1 Stadtmitte per Telefonanruf in Bewegung gesetzt und gleichzeitig der Knopf für den Räumungsalarm gedrückt.

Zum Ablauf: Vorbildlich verließen alle Kinder, die Mitarbeitenden des Sekretariats und der OGS sowie alle Lehrkräfte nach dem Ertönen des Feueralarms das Gebäude. Über die unterschiedlichen Ausgänge verließen viele Einzelgruppen das Gebäude und fanden sich an den verteilten Sammelplätzen auf dem Schulgelände ein. Nach erfolgreicher Zählung und Feststellung der Vollzähligkeit meldeten die Lehrkräfte ihre Klassen bzw. die jeweiligen Schülerzahlen an den Schulleiter und Brandschutzbeauftragten um abzugleichen, dass sich keine Person mehr im Gebäude befand.

Über die unterschiedlichen Ausgänge verließen viele Einzelgruppen das Gebäude und fanden sich an den verteilten Sammelplätzen auf dem Schulgelände ein. Foto: Feuerwehr Werne

Mit Blaulicht, Martinshorn und Drehleiter zum Probeeinsatz

Mit Blaulicht und Martinshorn bogen gegen 10.35 Uhr ein voll besetztes Löschfahrzeug und die Drehleiter auf den Schulhof der Uhlandschule ein. Einem Lehrer und zwei Schülerinnen war Ihr Fluchtweg aus dem Gebäude heraus durch das imaginäre Feuer abgeschnitten worden und sie standen nun winkend an einem Fenster im ersten Obergeschoss. Zur Menschenrettung wurde daraufhin die Drehleiter in Stellung gebracht und parallel ein Trupp unter Atemschutz in den Klassenraum vorgeschickt. Dies geschieht, um eventuell noch vermisste Personen in den verrauchten Gebäudeabschnitten bzw. im Treppenhaus zu suchen.

Nach circa 10 Minuten konnte der Räumungsalarm abgeschaltet werden und die Vermissten wurden mittels der Drehleiter gerettet. Zur Freude der Schülerschaft bei diesem heißen Wetter, ließ es sich einer der Feuerwehrleute nicht nehmen, mit dem Hohlstrahlrohr noch die Bäume auf dem Schulhof zu wässern.

Erfolgreicher Testlauf: Alle Beteiligten waren sich einig, dass die Räumungsübung ein voller Erfolg war. Sie endete gegen 11.15 Uhr und die Einsatzkräfte des Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne konnten abrücken.

Mitmachen im Ehrenamt: Sollten Eltern von ihren Kinder auf die Feuerwehr angesprochen worden sein, können sie gerne Kontakt mit der Wehr aufnehmen. Dort würde man sich freuen, wenn die Kinder ebenfalls ehrenamtlich aktiv werden und sich der Freiwilligen Feuerwehr Werne anschließen möchten, schreibt Tenk in der Mitteilung. Kontakt gerne über Facebook oder die örtliche Löschgruppe bzw. Löschzug. www.feuerwehr-werne.de

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...

GSC-Fußballteam siegt weiter: Finale steigt nun am 7. Mai

Werne. Weiter, weiter – immer weiter: Die Fußball-Kreismeister-Elf des Gymnasiums St. Christophorus hat auch die Sieger aus Dortmund und Hagen bezwungen. Nach dem Sieg bei...

EM-Vorbereitung: Übung am Gefahren-Abwehrzentrum

Kreis Unna. Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Vier der zehn Spielorte liegen in NRW. Darauf bereitet sich das Land vor, und...

„Very British“: Kammerchor Haltern in St. Christophorus zu Gast

Werne. Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica ist am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr der Kammerchor Haltern zu Gast in der Werner...