Mittwoch, April 17, 2024

„WE-JA!“- Familien-App Werne macht den Unterschied

Anzeige

Werne. Über die neue Familien-App „WE-JA!“ ist das Jugendamt der Stadt Werne seit Jahresbeginn mit dem Smartphone virtuell präsent. Passgenau zugeschnitten auf alle Fragen rund um junge Familien, öffnet die Online-Anlaufstelle (werdenden) Eltern den Zugang zu schneller Unterstützung und Hilfe sowie zu allen wichtigen Informationen.

Mit der digitalen Funktion beschreitet das Jugendamt neue Wege und hat sich eine echte Vorreiterrolle erarbeitet. Speziell der Hilfebutton der App ist in seiner Art neu und führt Eltern, die sich in einer Überforderungssituation befinden, am Ende eines gestaffelten Hilfemenüs direkt zu einer Rufbereitschaft. Diese ist rund um die Uhr mit einer Fachkraft besetzt, die beratend helfen kann. Gleichzeitig kann über das Menü ein Beratungstermin mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst (ASD) vereinbart werden.

- Advertisement -

„Man darf sich zumuten“

Die Familien-App mit dem Hilfebutton ist etwas ganz Eigenes“, erläuterte Jugendamtsleiter Maik Rolefs zusammen mit den Mitarbeiterinnen Anika Hartung und Rebecca Meßner sowie den Koordinatorinnen des Familiennetzes, Bettina Stilter und Elisabeth Meßner, im Gespräch mit WERNEplus. „Man darf sich zumuten“, umriss er den Grundgedanken hinter dem Angebot.

Entwickelt wurde sie in Zusammenarbeit mit der Fachfirma „tremaze“ aus Dortmund über einen Zeitraum von immerhin eineinhalb Jahren, bevor sie am 26. Januar 2023 online geschaltet wurde. „Das gibt es andernorts noch nicht, und das Interesse bei anderen Kommunen an der App ist groß“, registriert man im Jugendamt. Bei den Entwicklern der Firma tremaze erwäge man, die App in ihr Leistungsprofil aufzunehmen, hieß es weiter. Die App ist kostenfrei im App Store und Google Playstore erhältlich.

Virtuelle Anlaufstelle mit Tipps und Hilfe rund um die Familie

Familienfreundlichkeit ist der Hintergrund für die Entwicklung der App. „Wenn sich Nachwuchs ankündigt, beginnt für junge Eltern eine schöne, aber auch herausfordernde Zeit. Wo können wir uns während der Schwangerschaft Unterstützung holen? Wie funktioniert das eigentlich mit dem Kinder- und Elterngeld? Wie finden wir einen Kita-Platz? Bei diesen und vielen weiteren Fragen unterstützt das Jugendamt der Stadt Werne mit dem neuen Babybegrüßungspaket „KID BAG“ und der Familien-App „WE-JA!“, informiert das Jugendamt.

Beide Angebote – KID BAG und WE-JA!-App – greifen nahtlos ineinander. Das Babybegrüßungspaket KID BAG erhalten Familien im Rahmen eines Hausbesuchs. In dem Jutebeutel finden sich nicht nur kleine Geschenke (u.a. ein Greifball und ein Pixibuch) für den Nachwuchs, sondern auch Informationen und Hinweise zu der Familien-App. In der App haben sie wiederum jederzeit Zugriff auf alle wichtigen Informationen, Termine und Ansprechpartner rund um das Thema Familie, Schwangerschaft und Kinder.

Während das Familiennetz am Neutor 5 die Beratungsangebote des Jugendamtes und seiner Kooperationspartner bündelt und mit Eltern-Café der Familienbildungsstätte und dem Netz-Café zugleich ein offener Treffpunkt ist, bildet die Familien-App „WE-JA!“ die digitale Anlaufstelle für Familien. „Gerade in der Pandemie-Zeit war es für uns schwierig, die Familien zu erreichen, denn die Besuchsdienste konnten ja nicht stattfinden“, erläuterte Bettina Stilter. Mit der App ist es nun möglich, die vielfältigen Angebote es Familiennetzes digital abzubilden.

Wir haben lange an der Idee gearbeitet und waren ganz kribbelig, weil es ja auch ein Aufbruch zu etwas Neuem war“, schilderte Maik Rolefs die Vorbereitungsphase. Entscheidend war schließlich die Zustimmung der Politik zu der 40.000 Euro teuren Investition. Nach kritischen Nachfragen im Fachausschuss war man sich einig, in das familienfreundliche Angebot zu investieren.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Löschzug Langern ist Gastgeber für Treffen der Ehrenabteilungen

Werne. Bürgermeister Lothar Christ hatte die Kameraden der Ehrenabteilungen aller Löschzüge und Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Werne am vergangenen Wochenende zum jährlichen Tag der...

GSC-Fußballteam siegt weiter: Finale steigt nun am 7. Mai

Werne. Weiter, weiter – immer weiter: Die Fußball-Kreismeister-Elf des Gymnasiums St. Christophorus hat auch die Sieger aus Dortmund und Hagen bezwungen. Nach dem Sieg bei...

EM-Vorbereitung: Übung am Gefahren-Abwehrzentrum

Kreis Unna. Am 14. Juni startet die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. Vier der zehn Spielorte liegen in NRW. Darauf bereitet sich das Land vor, und...

„Very British“: Kammerchor Haltern in St. Christophorus zu Gast

Werne. Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica ist am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr der Kammerchor Haltern zu Gast in der Werner...