Sonntag, April 21, 2024

ViCa 2024: Ein Wochenende voller Kreativität und Gemeinschaft

Anzeige

Werne. Das vergangene Wochenende markierte einen besonderen Höhepunkt für die Freilichtbühnen-Szene, als das ViCa (Voll innovatives Camp) des Verbandes Deutscher Freilichtbühnen in Werne stattfand.

Unter der Organisation und Leitung der Jugendleitungen und Jugendvertreterinnen der Freilichtbühne Werne – Janne Bergmann, Lea Desinger, Vivian Zurstraßen und Johannes Schwarze – kamen rund 100 Teilnehmende aus 20 Mitgliedsbühnen zusammen, um an diesem inspirierenden Wochenende teilzunehmen.

- Advertisement -

Mit der Unterstützung ehrenamtlicher Mitglieder der Freilichtbühne wurde am Freitag alles vorbereitet, um am frühen Samstagmorgen die Teilnehmenden aus den befreundeten Bühnen herzlich willkommen zu heißen. Ein vielfältiges Spektrum an Workshops erwartete sie, angeleitet von Mitgliedern der Freilichtbühne Werne sowie externen Dozenten. Von Masken- und Effektschminken über Kulissenbau, Technik, Tanz, Gesang und Nähen bis hin zur Videoproduktion und Improvisation – die Bandbreite der Workshops ermöglichte es den Teilnehmern, ihre kreativen Fähigkeiten zu entfalten und neue Techniken zu erlernen.

Neben den Räumlichkeiten des Gymnasiums fanden einige Workshops natürlich auch direkt auf der Bühne statt. Hierfür wurden Shuttle-Fahrten organisiert, die regelmäßig zwischen den beiden Standorten tourten.

Die Workshops waren stark nachgefragt.

Nach einem Tag voller Workshops wurde am Abend in der Aula gefeiert und getanzt, bevor es in die eigens eingerichtete Turnhalle ging, wo für jede Mitgliedsbühne ein Bereich für ihr kleines Lager bereitstand.

Marius Wetter, Vorsitzender der Freilichtbühne, äußerte sich begeistert über das Event: „Es war schön zu sehen, dass so viele Teilnehmende von den verschiedenen Bühnen zusammengekommen sind und eine tolle Zeit hatten. Ein großer Respekt an unsere Jugend für die tolle Organisation.“

Auch Jugendleiterin Janne Bergmann zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf des Wochenendes: „Wir hatten zwar wenig Schlaf, aber sind rundum glücklich mit dem Ergebnis und haben viel positives Feedback erhalten.“

Räumlichkeiten im Gymnasium St. Christophorus boten den Teilnehmenden Platz.

Das ViCa 2024 bot den Teilnehmern nicht nur die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten zu erweitern und sich kreativ auszutauschen, sondern betonte auch die Bedeutung der Jugendarbeit innerhalb der Freilichtbühnen-Gemeinschaft und stärkte die Verbindungen zwischen den Mitgliedsbühnen.

Die Proben in Werne gehen nun nahtlos weiter, denn bereits am 05.05. steht die erste Premiere von „Das Dschungelbuch“ an. Es ist eine aufregende Zeit für die Freilichtbühnen, und das ViCa hat erneut gezeigt, wie lebendig und vielfältig diese Gemeinschaft ist.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

LippeBaskets verabschieden sich mit 100 Punkten von ihrem Publikum

Werne. Dank einer furiosen zweiten Halbzeit setzten sich die LippeBaskets Werne auch gegen BBA Hagen deutlich durch und sicherten sich vorzeitig die Vize-Meisterschaft. Es...

TV Werne lässt sich in Ennigerloh den Schneid abkaufen

Werne. Die Bezirksligahandballer des TV Werne haben ihr Auswärtsspiel beim TV Ennigerloh verloren. Nachdem die Sieben von Trainer Axel Taudien in der ersten Hälfte...

Sportabzeichen-Auftakt steht bevor – Verleihung der Familienurkunden

Werne. Der Stadtsportverband Werne 1953 e.V. lädt zur Eröffnung der Sportabzeichensaison 2024 am Mittwoch (24.04.2024) um 17.30 Uhr auf die Sportanlage im Dahl, Grote...

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...