Sonntag, April 21, 2024

Lateinische Sprache auf der Bühne zu neuem Leben erweckt

Anzeige

Werne. „Alea iacta est” (Die Würfel sind gefallen), „Veni, vidi, vici“ (Ich kam, sah und siegte) und „Et tu, Brute“ (Auch du, mein Sohn Brutus) – diese berühmten Aussprüche von Gaius Julius Caesar und viele andere lateinische Sätze waren am jüngst in der Mensa des Anne-Frank-Gymnasiums zu hören, als dort die 16. Spectacula Latina über die Bühne gingen.

Vor zweimal ausverkauftem Haus präsentierten sieben verschiedene Lerngruppen von der Jahrgangstufe 7 bis hin zur Q2, dass sie das im Lateinunterricht theoretisch erworbene lexikalische und grammatische Wissen nicht nur im Unterricht, sondern ebenso auf der Bühne lebendig werden lassen können.

- Advertisement -

Dabei reichte die Palette der Darbietungen von Szenen aus dem Circus Maximus, aus dem ein Rennpferd gestohlen wird, und Einblicken in das harte Sklavendasein im alten Rom über die Entführung einer reichen Senatorentochter durch Piratenbanden bis hin zur Umsetzung bekannter mythologischer Stoffe, wie dem Urteil des Paris, der entscheiden muss, welche der drei Göttinnen die schönste ist und damit unabsichtlich den trojanischen Krieg auslöst, bis hin zur Liebesgeschichte von Pyramus und Thisbe aus Ovids Werk Metamorphosen.

Viel Applaus gab es auch für die Klassen 10a und 10d mit dem Stück „Pyramus und Thisbe“. Foto: AFG

Da alle Stücke zweisprachig angelegt waren, konnte das Publikum problemlos der Handlung folgen und quittierte die Leistungen der jungen Darstellerinnen und Darsteller mit viel Applaus. Den Abschluss des Abends bildete ein Stück der gesamten Klasse 10c, welches sogar dreisprachig angelegt war.

Die Lateinlehrerinnen des AFG Birgit Berendes, Sabine Löcke und Gabriele Sonntag zeigten sich nach den Aufführungen rundum zufrieden mit den Leistungen ihrer jugendlichen Schauspielerinnen und Schauspieler. „Die Begeisterung der Eltern und Schüler nach einer solch gelungenen Aufführung gibt uns die Motivation, auch in Zukunft, solche Abende zu organisieren und durchzuführen“, resümierten die Kolleginnen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...

AWO lädt zum Kaffeetrinken ein – Veranstaltung auch am 1. Mai

Der AWO-Ortsverein Werne lädt nach dem Erfolg der Premiere jetz zum zweiten Kaffeetrinken am Freitag, 26. April, in die Hüsingstraße 3e ein. In gemütlicher Atmosphäre...

LippeBaskets verabschieden sich mit 100 Punkten von ihrem Publikum

Werne. Dank einer furiosen zweiten Halbzeit setzten sich die LippeBaskets Werne auch gegen BBA Hagen deutlich durch und sicherten sich vorzeitig die Vize-Meisterschaft. Es...

TV Werne lässt sich in Ennigerloh den Schneid abkaufen

Werne. Die Bezirksligahandballer des TV Werne haben ihr Auswärtsspiel beim TV Ennigerloh verloren. Nachdem die Sieben von Trainer Axel Taudien in der ersten Hälfte...