Donnerstag, April 25, 2024

Keine Entspannung der Hochwasser-Lage: Brücke am Fischerhof gesperrt

Anzeige

Aktualisiert 24.12.2023 – 12.45 Uhr

Werne. Am Heiligen Abend ist der Bauhof der Stadt Werne aufgrund der Hochwasserlage noch im Einsatz.

- Advertisement -

Um 12.30 Uhr sperrte ein Mitarbeiter die für Fußgänger und Radfahrer rege genutzte Lippebrücke am Fischerhof – eine Verbindung nach Rünthe. Dort ist die Lippe aber über die Ufer getreten, die Wiesen haben sich in eine Seenlandschaft verwandelt.

„Wir sind noch im ganzen Stadtgebiet im Einsatz“, so der Bauhof-Mitarbeiter zu den Passanten, die die Brücke räumen mussten.

Wasser, wohin das Auge reicht. Die Lippewiesen haben sich in eine Seenlandschaft verwandelt. Foto: Wagner

Ursprüngliche Meldung 24.12.2023 – 8.00 Uhr

Kreis Unna/Werne. Die anhaltende Dauerregenlage über NRW forderte auch am Samstag, 23. Dezember, die Kreisleitstelle und die Feuerwehren im Kreis Unna. Bis zum Abend wurden kreisweit 29 wetterbedingte Einsätze abgearbeitet – und die Wetterlage bleibt angespannt, teilt die Kreis-Pressestelle mit.

„Bei den 29 Einsätzen handelte es sich um verstopfte Kanaleinläufe und Kanäle die zur Überflutung von Verkehrsflächen führten“, so Kreisbrandmeister Martin Weber am Abend. In Bergkamen hatte sich unter anderem eine Baugrube mit Wasser gefüllt. Der dortige Baustromverteiler drohte in die Grube zu kippen. Die Feuerwehr hat schnell eingegriffen und das verhindert. Des Weiteren haben Einsatzkräfte umgestürzte Bäume von Fahrbahnen entfernt.

Die Straße "Am Tibaum" in unmittelbarer Nähe zur Lippe in Stockum stand unter Wasser. Foto: Rasche
Die Straße Sandbochumer Weg/“Am Tibaum“ in unmittelbarer Nähe zur Lippe in Stockum steht unter Wasser und ist gesperrt. Foto: Rasche

Hochwasser durch Dauerregen

Die anhaltenden Regenfälle sorgen ebenso für Hochwasser an den durch das Kreisgebiet verlaufenden Gewässer Lippe, Ruhr, Seseke und Stever. Die Hochwassermeldungen werden fortlaufenden durch den Lagedienst der Kreisleitstelle beobachtet und an die betroffenen Kreisstädte weitergeben. Die betroffenen Städte beobachten die Lage vor Ort und geben bei Bedarf weitere Hinweise an die Bevölkerungen heraus.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat unterdessen die amtliche Unwetterwarnung auf den Kreis Unna ausgedehnt. Gerechnet werden muss mit ergiebigem Dauerregen von Sonntagfrüh (24.12.2023) bis Montagabend. PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Christian Huppert bietet literarisch-musikalischen Trip nach Rügen

Werne. Über 80 Suchende interessierten sich am 20. April in der Stadtbücherei für die Premiere einer neuen Literaturgattung: das Smartphone-Reiseromänchen, erfunden vom Sprachkünstler und...

72-Stunden-Aktion: Landjugend verschönert Horster Kita

Horst. 20 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene der Landjugend-Ortsgruppe Werne-Stockum nutzten die deutschlandweite 72-Stunden-Aktion des Bundesverbandes katholischer Jugendverbände (BDKJ) am vergangenen Wochenende, um das...

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...

Stempelaktion zum Genussfrühling: E-Bike und SoleCard Platin verlost

Werne. Vier von sechs Hauptpreisen der Werner Thaler-Aktion 2023 gingen Anfang des Jahres an die glücklichen Gewinnern. Ein E-Bike sowie eine SoleCard Platin kamen...