Dienstag, April 16, 2024

Fantastisch-träumerisch anmutende Klänge im flözK

Anzeige

Werne. Gespannt und in bester Konzertlaune warteten die Gäste im flözK beim letzten Club Montreux (04.11.2011) auf den Beginn des Indie Rock-Konzertes mit „Gifts For The Earth“.

Die vier jungen Musiker aus Köln ließen das Publikum nicht zu lange warten, bis die ersten Verstärker einen verhallten Gitarrensound in die Menge sendeten. Mit Delay und entsprechenden Modulen produzierte die Gruppe fantastisch-träumerisch anmutende Klänge in ihren Gitarren, beherrschte es aber gleichermaßen, immer wieder die nötige Verzerrung einzusteuern, was schließlich für einen ungemein magischen Gesamtklang sorgte.

- Advertisement -

Die vier innovativen Künstler verstanden es somit von Beginn an, für den gewollt „trancehaften“ Sound im flözK zu sorgen. Die Gäste fühlten sich ziemlich schnell „abgeholt“ von dem warmen wabbernden Rocksound.

Sänger Luis, der bei den Songankündigungen etwas schüchtern wirkte, gab die selbstgeschriebenen Stücke aber jeweils immer passend zum Ausdruck, mal mehr im Vordergrund und eindringlich, mal mehr im Schatten der entführenden, verhallten Gitarren, was charakteristisch ist für dieses Genre.

Ganz im Stil ihrer Vorbilder wie etwa Slow Dive oder Ride aus England beherrschte die Band das gesamte Konzert mit immer wieder aufbauender und abschwellender Dynamik spannend und berauschend zu gestalten.

Schließlich war man sich im Kollektiv aller Anwesenden einig, dass dieser Premieren-Auftritt im flözK nicht der letzte gewesen sein sollte.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Very British“: Kammerchor Haltern in St. Christophorus zu Gast

Werne. Auf Einladung der Stiftung Musica Sacra Westfalica ist am Sonntag, 5. Mai, um 17 Uhr der Kammerchor Haltern zu Gast in der Werner...

Zuvor vermisste 15-Jährige aus Bergkamen ist wieder da

Aktualisiert 16.04.2024 - 16 Uhr Bergkamen. Die Öffentlichkeitsfahndung nach einer 15-jährigen Jugendlichen aus Bergkamen von heute (16.04.2024) wird hiermit zurückgenommen. Das Mädchen konnte wohlbehalten angetroffen...

Fotoclubs 3 ASA: Poggibonsi und Werne ins Bild gerückt

Werne/Poggibonsi. Dass Werne mit Poggibonsi, der italienischen Stadt in der Toskana partnerschaftlich verbunden ist, dürfte nicht allen Werner/innen bekannt sein. Denn anders als der...

Dr. Katharina Lindpere verstärkt Hausarztpraxis in Herbern

Herbern. Die Versorgungssituation im Bereich der Hausärzte in Herbern entspannt sich weiter. Nachdem im September 2023 Dr. Sabine Lohmann und Birgit Edsen in den Ruhestand...