Montag, April 22, 2024

Großes Theater auf der Kleinkunstbühne im flözK

Anzeige

Werne. Am Freitag und Samstag (9./10. Juni 2023) ist das Theater am Fredenbaum (TaF) nach der Corona-Zwangspause wieder einmal zu Gast im flözK.

Diesmal bringt das Theaterensemble unter der Regie von Inge und Leonie Abramczyk mit “Thornton Wilders unvollendete Todsünden“ zwei Einakter auf die Bühne des Werner Kulturvereins.

- Advertisement -

Mit Julia Klunkert und Irmgard Schlierkamp sind zwei Spielerinnen dabei, die in Werne schon oft als Teil der Kabarettgruppe Kaktusblüten im flözK-Bühne zu sehen waren.

Die beiden Einakter „Bei Shakespeare und in der Bibel“ (ZORN) und „Es läutet an der Tür“ (NEID) sind Teil eines Zyklus zu den sieben Todsünden, den Thornton Wilder kurz vor seinem Tod begann, aber nicht mehr vollständig fertigstellen konnte.

Das TaF bringt mit den beiden Stücken großes Theater auf die flözK-Bühne – ein spannendes Projekt. Karten sind im Vorverkauf bei Bücher Beckmann und an der Abendkasse erhältlich.

Termin: 9. und 10.06.2023

Beginn: jeweils 19.00 Uhr

Eintritt: 12,00 €

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

Werner SC siegt und ist unbeirrt auf dem Weg zur Meisterschaft

Werne. Der Werner SC hat das Spitzenspiel beim VfL Kamen vor rekordverdächtiger Kulisse mit 3:1 (1:0) gewonnen und sich damit vier Spieltage vor dem...

Algan bricht den Bann: Eintracht siegt nach elf Jahren wieder in Mark

Werne. Die schwarze Serie hat ein Ende. Elf Jahre lang konnte Eintracht Werne nicht beim VfL Mark gewinnen. An diesem Wochenende klappte es. Maßgeblichen...

Drogenfund: Mann aus Werne attackiert Bundespolizisten

Werne/Gelsenkirchen. Am vergangenen Freitagabend (19. April) kontrollierten Bundespolizisten im Gelsenkirchener Hauptbahnhof einen Mann aus Werne. Dieser war damit jedoch nicht einverstanden, weigerte sich seine...