Donnerstag, April 25, 2024

BEAThoven verspricht ein Feuerwerk aus Klängen und Rhythmus

Anzeige

Werne. Geht das überhaupt? Beat und Beethoven mit Drumset, Marimba und Vibraphon? Und wie das geht! Christian Benning und seine Percussion Group übersetzen u.a. Beethovens Mondscheinsonate in moderne Musiksprache mit atemberaubenden groovigen Percussion-Klängen.

Das BEAThoven-Konzert findet auf Einladung der Musikfreunde Werne am Donnerstag (15.02.2024) um 20 Uhr in der Aula der Marga Spiegel Schule, Bahnhofstraße 1 in Werne statt.

- Advertisement -

Christian Benning, geboren 1995, gehört zu den jungen, innovativen und progressiven Schlagzeugern. Mit drei Jahren hatte er im Rahmen der musikalischen Früherziehung den ersten Kontakt mit dem Schlagzeug. Mit vier Jahren erhielt er sein erstes eigenes Instrument. Mit fünf ziehen die Eltern in ein Haus, damit der Junge im Keller einen schalldichten Probenraum bekommt. Mit zehn spielt er als Solopaukist und Schlagwerker in der Bayrischen Philharmonie und mit 13 Jahren immatrikuliert er sich an der Hochschule für Musik und Theater in München.

So geht es weiter: Die Süddeutsche Zeitung (SZ) nennt ihn „ein Phänomen“ und verleiht ihm den Kulturpreis der SZ. Die Zeit spricht von einem „rhythmischen Genie“ und so folgen Konzerte in der Elbphilharmonie, dem Mailänder Dom, der Erlöserkirche in Jerusalem – und demnächst in der Marga-Spiegel Schule in Werne.

Mit „BEAThoven – Tradition, Transformation, Zukunft“ zeigen die fünf Musiker mit wahnsinniger Spielfreude, was in ihnen und ihren Instrumenten steckt – ohne Berührungsängste. Foto: privat

Als Vorbereitung auf eine anstehende USA-Tournee, konnten die Musikfreunde Christian Benning und seine Multipercussion Group mit BEAThoven als Crossover-Konzert gewinnen. Das Programm steht noch nicht ganz fest; wahrscheinlich gibt es neben Beethoven, Bach und Ravel eine Uraufführung, denn eine große Leinwand wird hinter der Bühne aufgebaut. „Überhaupt ist der logistische Aufwand für das Konzert sehr groß. Die Musiker bauen einen Tag vor dem Konzert auf“, berichtet Anne Höttcke im Auftrag der Gesellschaft der Musikfreunde Werne.

In den USA forscht Benning mit Basketball-Star Dirk Nowitzki und dessen persönlichen Trainer an rhythmusbasierten Trainingskonzepten, um Spieler individuell und im Team besser spielen zu lassen.

Mit „BEAThoven – Tradition, Transformation, Zukunft“ zeigen die fünf Musiker mit wahnsinniger Spielfreude, was in ihnen und ihren Instrumenten steckt – ohne Berührungsängste. Die SZ titelte: „Das musikalische Ausnahmetalent Christian Benning zündete mit seinem Ensemble ein Feuerwerk aus Rhythmus und Klängen.“

Karten für 25 Euro gibt es bei Bücher Beckmann, Magdalenenstraße 2 in Werne, und an der Abendkasse.    

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sparkasse passt Filialnetz an – Kundenberatung unter einem Dach

Werne. Die Hauptstelle der Sparkasse an der Lippe am Markt ist künftig die zentrale und einzige Anlauflaufstelle für die Kundinnen und Kunden des Kreditinstituts...

Stempelaktion zum Genussfrühling: E-Bike und SoleCard Platin verlost

Werne. Vier von sechs Hauptpreisen der Werner Thaler-Aktion 2023 gingen Anfang des Jahres an die glücklichen Gewinnern. Ein E-Bike sowie eine SoleCard Platin kamen...

Benefizkonzert im JuWeL: „Unnormal kein Bock auf Nazis“

Werne. Das Werner Bündnis gegen Rechts führt seine Konzertreihe „Unnormal kein Bock auf Nazis“ im Jugendzentrum JuWeL fort. Am Samstag, 27. April, werden zum...