Samstag, April 13, 2024

Bürgermeister Risthaus spendet Sitzbank für Gemeinde

Anzeige

Ascheberg. Eine Bank zum Dank: Zum Ende seiner Amtszeit hat Bürgermeister Dr. Bert Risthaus den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Ascheberg ein bleibendes Geschenk übergeben. Damit sie den Aufenthalt in der Gemeinde noch besser genießen können, stiftete er eine Sitzbank an der Deipenwiese in Davensberg zwischen den neu gepflanzten Kastanienbäumen.

Bei einer Radtour mit dem Verein „Natur und Pflege 99“, der sich seit Jahren ehrenamtlich um die Pflege der Bänke kümmert, weihte Risthaus die Bank zusammen mit dem Vereinsvorsitzenden Alfons Voß ein und brachte an der Bank ein entsprechendes Schild an. „Mit dem Geschenk möchte ich mich auch recht herzlich für den umfangreichen Einsatz des Vereins ‚Natur und Pflege 99‘ bedanken“, erklärt Dr. Bert Risthaus. „Ich hoffe, auch die vielen engagierten Mitglieder des Vereins nehmen sich hin und wieder einmal Zeit, sich auf der Bank auszuruhen und eine kleine Pause einzulegen.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Dritter Blindgänger ohne Zünder – Evakuierung nicht notwendig

Aktualisiert 11.04.2024 - 11.00 Uhr Der dritte und letzte Verdachtspunkt hat sich durch die Bohrungen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ebenfalls als Blindgänger herausgestellt, teilt das Ordnungsamt Werne...

Frühlingsfest in Herbern war eine echte Punktlandung

Herbern. Das Frühlingsfest ist volljährig geworden, die 18. Auflage am Sonntag im Herberner Dorfkern und fünf Außenstellen war richtig gut besucht. Die Organisatoren der...

Rathaus-Umbau: Fassadenabbruch macht Straßensperrung nötig

Nordkirchen. Nach dem Abriss im Inneren geht es jetzt außen am Rathaus weiter. Seit Ende März steht ein Baugerüst mit Abdeckung. Damit ist der...

Finissage und Picknick im Schlosspark Cappenberg

Cappenberg/Kreis Unna. Das Picknick-Triptychon (1962) in der aktuellen Ausstellung von Irmgart Wessel-Zumloh im Museum Schloss Cappenberg ist Anlass für ein gemeinsames Picknick im Schlosspark....