Sonntag, Februar 25, 2024

Erste Mobilstationen in Nordkirchen sind bald betriebsbereit

Anzeige

Nordkirchen. Die Bauarbeiten an den Mobilstationen in der Gemeinde Nordkirchen schreiten voran: In Capelle ist bereits jetzt schon gut sichtbar, wie die Stationen aussehen werden.

Die erste Station an der Bahnhofstraße bei Edeka Jehle soll bald in Betrieb gehen. Die neue Bushaltebucht und der Platz für die Module, aus denen die Mobilstation besteht, wurden bereits gepflastert und auch die Metallhäuschen selbst aufgestellt. Zur Bahnhofstraße hin können Bürgerinnen und Bürger bald den Aufenthaltsraum nutzen, um wind- und wettergeschützt auf den Bus zu warten. Dahinter ist der Stellplatz für Fahrräder. Statt über Stufen ist der Zugang von der oberen auf die untere Ebene jetzt außerdem barrierefrei über eine Rampe zugänglich.

- Advertisement -

Ebenfalls weit fortgeschritten ist der Bau der Mobilstation am Bahnhof Capelle. Auch hier wird derzeit an den Modulen gearbeitet, wobei eines bereits steht. In der nächsten Woche sollen die Module in Südkirchen aufgestellt werden. In den Herbstferien wurde im ersten Schritt das alte Wartehäuschen neben der Grundschule abgerissen. Anschließend hat das Tiefbauunternehmen Mors sowohl das Pflaster, auf dem die Mobilstation stehen soll, als auch die notwendige Verkabelung vorbereitet.

Fehlt also noch eine Station im Ortsteil Nordkirchen. An der Schloßstraße neben dem Restaurant und Hotel Plettenberger Hof werden in den nächsten Tagen die Arbeiten beginnen. Dort wird das in die Jahre gekommene Wartehäuschen der Bushaltestelle abgerissen und durch die neue Mobilstation ersetzt.

Mit den Stationen ermöglicht die Gemeinde Nordkirchen Bürgerinnen und Bürgern bald alltagstaugliche Alternativen zum Auto an. Neben dem Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), also Bus und Bahn, werden die Mobilstationen den Nutzerinnen und Nutzern auch Leihfahrräder, E-Scooter und Car-Sharing-Angebote zugänglich machen. Das alles wird sich mit einer Smartphone-App, die alle Angebote bündelt bedienen und buchen lassen.

Wer auf den Bus wartet, kann darüber hinaus in den Wartehäuschen das offene W-LAN der Mobilstationen nutzen. Nicht alle Angebote werden ab dem Betriebsstart verfügbar sein, sondern nach und nach freigeschaltet.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Optionen satt: XXL-Berufsmesse ermöglicht viele Kontaktaufnahmen

Kreis Unna. Rund 1.000 Einladungen - vor allen Dingen an Schülerinnen und Schüler - sind vor der Messe „Mission Ausbildung“ verschickt worden. Ein Großteil...

Jugend des KV Rünthe feierte Karneval

Rünthe. Am 10. Februar 2024 feierte die Jugend des Kanuvereins Rünthe bei schönem Frühjahrswetter im Kanuvereinsheim in Rünthe ihre jährliche Karnevalsfeier. Dort kamen die Buntesten,...

Versuchtes Tötungsdelikt in Bönen – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bönen. Am Dienstagmorgen (06.02.2024) wurde eine 40 Jahre alte männliche Person aus Bönen mit Stichverletzungen mit einem Rettungshubschrauber einem Dortmunder Krankenhaus zugeführt. Das teilen...

Flucht vor der Polizei endet auf einem Feld in Lünen

Lünen. Während einer Unfallaufnahme der Lüner Polizei auf der Brambauerstraße in Lünen-Brambauer überholte eine Mercedes-Fahrerin am Sonntagmorgen (04.02.2024) um 5.08 Uhr mit riskantem Fahrstil...