Dienstag, April 16, 2024

Integrationstag findet 2021 wieder in Nordkirchen statt

Anzeige

Nordkirchen. Der Caritasverband für den Kreis Coesfeld und die Gemeinde Nordkirchen veranstalten gemeinsam am Mittwoch, 22. September 2021, wieder den Integrationstag.

Nachdem der Tag im vergangenen Jahr wegen der Coronapandemie ausfallen musste, kann die sechste Auflage jetzt wieder stattfinden. „Wir möchten unseren Werkstattbeschäftigten die Möglichkeit bieten einen Arbeitstag außerhalb der Werkstatt zu erleben. Im Vordergrund sollen an diesem Tag der Kontakt und die Zusammenarbeit zwischen Menschen mit und ohne Behinderung stehen. Bei diesem Vorhaben sind wir auf Sie und Ihre Unterstützung angewiesen“, macht Katja Alfing, Leiterin der Caritas-Werkstatt in Nordkirchen deutlich.

- Advertisement -

Am Integrationstag bekommt eine Beschäftigte oder ein Beschäftigter der Caritas-Werkstatt in der Zeit von 8.30 bis 15 Uhr die Möglichkeit, einen teilnehmenden Betrieb kennenzulernen und gewinnt eine Vorstellung vom jeweiligen Berufszweig. Begleitet werden die Beschäftigten von Mitarbeitern des Fachbereichs Berufliche Integration der Abteilung Außenarbeitsplätze der Caritas. Sie stehen den Unternehmen als Ansprechpartner zur Verfügung.

„Es ist schön zu sehen, dass sich der Integrationstag in Nordkirchen mittlerweile etabliert hat“, sagt Manuel Lachmann, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Nordkirchen. Er ermutigt Unternehmen, sich an dem Tag zu beteiligen. Rund 20 Betriebe machen im Schnitt jährlich beim Integrationstag mit und „die Resonanz im Nachhinein war immer positiv“, sagt Lachmann. „Die Beschäftigten stellen viele spannende Fragen und man bekommt eine ganz andere Sicht auf den eigenen Arbeitsplatz“, berichtet der Wirtschaftsförderer über seine persönliche Erfahrung aus den vergangenen Aktionstagen.

Der diesjährige Integrationstag ist Teil der Aktion „Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“ von Aktion Mensch. „Viele haben in den vergangenen Monaten neue Wege gesucht und gefunden, um sich für die Interessen von Menschen mit Behinderung stark zu machen. Trotz Abstandsregelungen oder Kontaktbeschränkungen haben sie es geschafft, füreinander da zu sein und Aktionen und Projekte umzusetzen. Die Aktion Mensch möchte die Teilhabechancen für Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche spürbar verbessern“, erklärt Katja Alfing. In diesem Jahr bündele sich viele unterschiedliche Aktionen unter diesem Motto, unter anderem auch der Integrationstag in Nordkirchen.

„Es ist ein Aufruf an alle Menschen, Missstände aufzudecken, Teilhabe-Barrieren sichtbar zu machen und Menschen mit Behinderung dabei zu unterstützen, sich für ihre Rechte einzusetzen – für mehr Miteinander statt Nebeneinander“, macht die Leiterin der Nordkirchener Caritas-Werkstatt deutlich.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Zuvor vermisste 15-Jährige aus Bergkamen ist wieder da

Aktualisiert 16.04.2024 - 16 Uhr Bergkamen. Die Öffentlichkeitsfahndung nach einer 15-jährigen Jugendlichen aus Bergkamen von heute (16.04.2024) wird hiermit zurückgenommen. Das Mädchen konnte wohlbehalten angetroffen...

Dr. Katharina Lindpere verstärkt Hausarztpraxis in Herbern

Herbern. Die Versorgungssituation im Bereich der Hausärzte in Herbern entspannt sich weiter. Nachdem im September 2023 Dr. Sabine Lohmann und Birgit Edsen in den Ruhestand...

Dritter Blindgänger ohne Zünder – Evakuierung nicht notwendig

Aktualisiert 11.04.2024 - 11.00 Uhr Der dritte und letzte Verdachtspunkt hat sich durch die Bohrungen des Kampfmittelbeseitigungsdienstes ebenfalls als Blindgänger herausgestellt, teilt das Ordnungsamt Werne...

Frühlingsfest in Herbern war eine echte Punktlandung

Herbern. Das Frühlingsfest ist volljährig geworden, die 18. Auflage am Sonntag im Herberner Dorfkern und fünf Außenstellen war richtig gut besucht. Die Organisatoren der...