Sonntag, März 3, 2024

Stadtradeln: Selm will die 200.000-Kilometer-Marke knacken

Anzeige

Selm. Nach der Corona-bedingten Absage im vergangenen Jahr startet die Stadt Selm in diesem Jahr wieder in die Aktion Stadtradeln. „Wir wollen an die guten Ergebnisse der Vorjahre auf jeden Fall anknüpfen und erneut die 200000-Kilometer-Marke knacken“, sagt Norbert Zolda vom Stadtmarketing der Stadtverwaltung Selm. Von 2017 bis 2019 war Selm drei Mal in Folge die beste Kommune im Kreis Unna. NRW-weit langte es jeweils zum dritten Platz.

In diesem Jahr läuft die Aktion vom 22. Mai bis 11. Juni. Wie immer gilt, jeder gefahrene Kilometer, ob privat, auf dem Weg zur Arbeit zur Schule oder beim Training, zählt. Teilnehmen kann jeder, der in Selm wohnt, arbeitet oder zur Schule geht. Wer sich am Stadtradeln beteiligen möchte, der muss sich im Internet auf der entsprechenden Seite registrieren. „Die Teilnahme ist nur in Teams möglich. Wer kein Team gründen will, der kann sich dem offenen Team Selm anschließen“, erklärt Zolda. Über eine App oder die Homepage können die gefahrenen Kilometer erfasst und eingegeben werden.

- Advertisement -

Die Eröffnungsradtour findet am Samstag, 22. Mai, ab 10 Uhr statt. Über circa 40 Kilometer geht die erste Tour vom Startpunkt Bürgerhaus rund um Selm mit dem Ziel am Ternscher See. Bis zum Ende der Aktion am 11. Juni sollen viele weitere Kilometer zusammenkommen. „Wir hoffen, dass sich trotz Corona viele an der Aktion beteiligen. Jeder kann für sich alleine oder auch in einer kleinen Gruppe Corona-gerecht Kilometer sammeln und etwas damit für den Umwelt- und Klimaschutz tun“, sagt Bürgermeister Thomas Orlowski. Für die besten Radler und Gruppen in Selm gibt es in diesem Jahr erneut Preise zu gewinnen. Die Siegerehrung wird am 3. Juli am Ternscher See stattfinden.

Stadtradelstar in diesem Jahr ist Selms neue Klimaschutzbeauftragte Lea Freese. „Ich freue mich, die Aktion als Stadtradelstar begleiten zu dürfen. Über meine Erlebnisse auf dem Rad werde ich in einem Blog berichten“, sagt Lea Freese, die bereits heute fast jeden Tag, wenn es das Wetter zulässt, mit dem Rad zur Arbeit kommt. Unterstützt und begleitet wird die Aktion erneut vom heimischen ADFC. Dieser hat viele Touren innerhalb des Aktionszeitraumes zusammengestellt, damit so viele Kilometer wie möglich zusammenkommen.

Infos zum Stadtradeln, den angebotenen Touren sowie die Anmeldung gibt es unter: www.stadtradeln.de/selm

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

FDP-Ortsverbände Ascheberg und Werne trauern um Stephan Schiwy

Werne/Ascheberg. Mit großer Erschütterung haben die FDP-Ortsverbände Ascheberg und Werne vom Tod ihres langjährigen Mitglieds Stephan Schiwy erfahren. Sie erinnern in einem Nachruf an...

Drohnenflug über die Lippeaue zeigt Ausmaß der Überflutung

Kreis Unna. Rekordhöhen erreichte der Lippe-Pegel zum Ende des vergangenen Jahres in Bergkamen, Werne, Lünen und Selm. Welche Auswirkungen das "Weihnachts-Hochwasser" in den Naturschutzgebieten...

LiSe eG 2024: Bürgerenergie vom Mietdach in Werne und Overberge

Werne. Die erste Photovoltaik-Anlage der LiSe-Bürger-Energie-Genossenschaft (LiSe eG) in der Region Lippe-Seseke soll auf dem Satteldach des Vereinsheims des Tennisvereins Blau-Weiß Bergkamen an der...

Pater Tobias veranstaltet zum dritten Mal den Gottfried-Marathon

Duisburg/Cappenberg. Die Teilnahme am Gottfried-Marathon ist für viele Läufer mittlerweile ein Pflichttermin. Nach den ersten beiden Auflagen des Events im westfälischen Cappenberg gab es...