Montag, April 22, 2024

Landratskandidatin kommt zum FDP-Infostand

Anzeige

Werne. Am kommenden Freitag kommt die Landtagsabgeordnete und Landratskandidatin Susanne Schneider nach Werne, um die FDP Werne bei ihrem Kommunalwahlkampf zu unterstützen. Beim Infostand in der Konrad-Adenauer-Straße vor dem Sporthaus können Interessierte die Gesundheitspolitische Sprecherin zwischen 9 und 12 Uhr treffen und mit ihr auch kritisch über die Werner Politik und die anstehende Wahl diskutieren.

Die FDP Werne setzt sich für die Zukunft Wernes unter anderem für eine belebtere und attraktivere Innenstadt sowie die Stärkung eines sicheren Radverkehrs, die Abschaffung der Parkkosten, eine digitale Verwaltung und schnelles Internet im ganzen Stadtgebiet ein.

- Advertisement -

„Wir freuen uns darauf, Sie zu treffen und uns mit Ihnen über die Zukunft von Werne unterhalten zu können“, lädt Fraktionsvorsitzende Claudia Lange ein: „Und ganz besonders freuen wir uns, dass Susanne Schneider uns tatkräftig, wie wir sie kennen, bei unserem Wahlkampf unterstützt!“

Außerdem wird die FDP Werne am kommenden Samstag an der Partnerschaftsuhr von 10 bis 13 Uhr einen weiteren Infostand aufbauen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sonnenernte auch vom nicht-privilegierten Acker

Werne. Der Bau eines Solarparks (Freiflächen-Photovoltaik) plus Batteriespeicherung im Bereich der A1 in Werne-Horst soll einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Anteil Erneuerbarer Energien...

Sporthalle Klöcknerstraße – Parkangebot neu überdacht

Werne. Eine neue Lösung für die Parkflächen der geplanten Doppelturnhalle an der Klöcknerstraße stellte Dezernent Ralf Bülte in dieser Woche im Ausschuss für Stadtentwicklung,...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...