Samstag, April 20, 2024

Umweltschutz lohnt sich: innogy Klimaschutzpreis 2020

Anzeige

Werne. Klimaschutz besitzt für eine grünere und nachhaltigere Zukunft eine hohe Relevanz, welches dieses Jahr erneut honoriert werden kann. Wer mit eigenen Ideen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten möchte, kann sich wieder für den alljährlichen innogy-Klimaschutzpreis bewerben. Jeder einzelne Beitrag kann einen Teil zu einer umweltfreundlicheren Lebenswelt beitragen, von denen zukünftige Generationen profitieren können.

Durch den Klimaschutzpreis sollen auch dieses Jahr wieder Engagements ausgezeichnet werden, die sich für den Klima- und Umweltschutz einsetzen. 2.500 Euro als Preisgeld werden zur Verfügung gestellt. Aufgrund dessen können nicht nur die Menschen für einen verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt sensibilisiert, sondern auch das lokale, teils ehrenamtliche Engagement vor Ort honoriert werden.

- Advertisement -

Am Wettbewerb können Bürger, Vereine, Firmen und Institutionen teilnehmen. Eine Vergabe des Preises an Mandatsträgern ist allerdings ausgeschlossen. Dem Ideenreichtum in Sachen Klimaschutz sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Ob Poster, Kunstwerke oder Fotographien, im jedem Fall ist eine kurze und formlose Beschreibung des Projektes beizulegen. Hierbei kann das Projekt noch in der Planung, in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein.

Bei aller Kreativität soll jedoch das Projekt im Sinne der Umwelt der Mittelpunkt der Bewerbung sein. Von energiesparenden Maßnahmen wie beispielsweise dem Einsatz neuer Technologien und Effizienzmaßnahmen bis hin zu zur Schaffung umweltorientierter Wohn- und Arbeitsbereiche oder der Vermeidung von bestehender Umweltbeeinträchtigungen durch beispielsweise einer Lärm- oder CO2-Emissionsreduktion, die Erhaltung natürlicher Lebensräume oder Initiativen zur Abfallbeseitigung sind viele Ideen denkbar und warten darauf von Ihnen ins Leben gerufen zu werden.

Die Projekte können bis zum 25.09.2020 bei der Stadt Werne, Abteilung Stadtentwicklung/Stadtplanung, Konrad-Adenauer-Platz 1, 59368 Werne eingereicht werden. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung, Umwelt und Verkehr wird im Anschluss beraten, wer Preisträger des Klimaschutzpreises sein wird.

Weitere Informationen für Ihre Bewerbung erfahren Sie auf www.innogy.com/klimaschutzpreis. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Sporthalle Klöcknerstraße – Parkangebot neu überdacht

Werne. Eine neue Lösung für die Parkflächen der geplanten Doppelturnhalle an der Klöcknerstraße stellte Dezernent Ralf Bülte in dieser Woche im Ausschuss für Stadtentwicklung,...

Werne City Mall – Action-Einzug schneller als erwartet

Werne. Früher als zunächst geplant, also voraussichtlich schon im Sommer, soll der Discounter Action seine Fläche in der Werne City Mall beziehen. Das teilte...

Steintorschule soll Wohnungsbau weichen – Lösung in Sicht

Werne. Die ehemalige Steintorschule, nach dem Ende ihrer „Schulzeit“ auch lange als Jugendzentrum Rapunzel genutzt, soll einer neuen städtebaulichen Entwicklung Platz machen. Perspektivisch war...

Änderung für den Baumschutz: Baustart für Spielplatz steht bevor

Werne. Der neue Spielplatz im Schatten des Gradierwerks soll nach der Fertigstellung zu einem Vorzeige-Objekt werden. Bis dahin wird es aber noch einige Zeit...