Samstag, Juni 22, 2024

Weniger Corona-Fälle in Werne – Steigende Zahlen im Kreisgebiet

Anzeige

Werne/Kreis Unna. Schlechte Nachrichten für den Kreis Unna, ein wenig Durchatmen in der Stadt Werne. Während das Gesundheitsamt für das gesamte Kreisgebiet weitere 119 Infizierte über das Wochenende meldete, sank in der Lippestadt die Zahl der Infizierten von 15 auf 13. Drei Personen galten am Montagmorgen als gesund. Eine gemeldete Neuinfektion kam allerdings am Abend wieder hinzu.

Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten ist am Wochenende um 119 gestiegen. Aktuell liegen 19 Covid-19-Patienten im Krankenhaus (+ 7 gegenüber Freitag). Nach dem Zahlen-Update am Freitag (9. Oktober) kamen für diesen Tag noch jeweils weitere drei Fälle in Holzwickede, Lünen und Schwerte sowie jeweils zwei Fälle in Kamen und Unna dazu. Für Selm ist ein Fall nachzumelden. Das teilt die Kreis-Pressestelle mit.

- Advertisement -

Am Samstag wurden 21 Fälle in Unna, 13 Fälle in Lünen, jeweils zehn Fälle in Bergkamen und Selm, sechs in Bönen, drei in Kamen und zwei in Schwerte gemeldet. Am Sonntag waren jeweils vier Fälle in Bergkamen und Lünen sowie jeweils ein Fall in Kamen, Holzwickede und Schwerte zu vermerken.

Am heutigen Montag, 12. Oktober, wurden elf Fälle in Lünen, acht in Bergkamen, drei in Unna, zwei in Fröndenberg und jeweils ein(e) Infizierte*r für Bönen, Kamen, Schwerte, Selm und Werne gemeldet.

Insgesamt haben sich in Werne seit Ausbruch der Pandemie 133 Menschen mit COVID-19 infiziert, 117 sind wieder gesund, drei infolge der Erkrankung gestorben.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

TV Werne: Leichtathleten überzeugen bei den Westfälischen in Gladbeck

Werne. Ein Titel, fünf Mal Silber und drei Mal Bronze - das war die „Treppchen“-Bilanz des TV Werne beim zweiten und dritten Tag...

Schwimmen, Radfahren und Tango: Wochenende in Werne wird sportlich

Werne. Schwimmen, Radfahren und drei Tage Tango: Das Wochenende in Werne steht ganz im Zeichen des Sports. Am 22. und 23. Juni (Samstag/Sonntag) geht es...

Gersteinwerk Stockum: Abrissbagger Wegbereiter zum Energiestandort

Werne. Der Abriss von mehr als 40 Nebenanlagen und Gebäuden des Gersteinwerks Stockum soll den Boden bereiten für dessen Wandel vom ehemaligen Steinkohlekraftwerk zum...

LWL unterstützt Freilichtbühne – 15.000 Euro für LED-Scheinwerfer

Dortmund/Westfalen/Werne (lwl). Mit 175.000 Euro unterstützt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in diesem Jahr 16 westfälische Freilichtbühnen und den Verband Deutscher Freilichtbühnen - Region Nord mit...