Dienstag, Juni 25, 2024

„Nach den Rechten sehen…“ – Strömungen in der AfD

Anzeige

Werne. Am 4. November beginnt um 19 Uhr im Bürgerhaus Methler in Kamen die nächste Veranstaltung der Reihe „Nach den Rechten sehen…“.

Die Reihe wird organisiert von den Bürger/innen gegen Rechts Kamen/Bergkamen und dem Werner Bündnis gegen Rechts (WBgR)und findet in Kooperation mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg statt.

- Advertisement -

„In der Medienöffentlichkeit wurden insbesondere nach dem letzten Parteitag der AfD die Auseinandersetzungen der verschiedenen Flügel innerhalb der AfD diskutiert. Dabei wurde die Partei innerhalb der Medien in zwei wesentliche Flügel eingeteilt: einmal den wirtschaftsnahen und völkisch-nationalistischen Flügel um Parteichef Meuthen einerseits, andererseits den offiziell aufgelösten faschistischen Flügel um den Thüringer Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke“, heißt es in der Mitteilung de WbgR.. Referent ist der Soziologe Andreas Kemper, der laut Ankündigung seit Jahren unter anderem kritisch zum organisierten Antifeminismus arbeitet.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Stadtrat wird kleiner: CDU und SPD finden Kompromiss

Werne. Die Haushaltslage ist dramatisch. In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause (24.06.2024) beschloss der Stadtrat, sich in der nächsten Legislaturperiode etwas zu verkleinern....

„Liberaler Dialog“: Leerstände in der Innenstadt sind Thema

Werne. „Umgang mit Leerständen und Entwicklung von Gewerbeflächen“ - diesem Thema widmet sich die FDP Werne am kommenden Donnerstag, 27. Juni, ab 19 Uhr...

Gersteinwerk Stockum: Abrissbagger Wegbereiter zum Energiestandort

Werne. Der Abriss von mehr als 40 Nebenanlagen und Gebäuden des Gersteinwerks Stockum soll den Boden bereiten für dessen Wandel vom ehemaligen Steinkohlekraftwerk zum...

„Beckmann’s Wohnwerke“ – Neues Quartier mit altem Kern

Werne. Auf Gewerbe folgt Wohnen, aus Alt wird Neu: Auf dem ehemaligen Gelände der Druckerei Beckmann an der Penningrode sollen „Beckmann's Wohnwerke“ entstehen. Das...