Samstag, April 20, 2024

Bündnis für Familie: Wettbewerb „Pluspunkt Familie“ startet

Anzeige

Kreis Unna. Mit dem Wettbewerb „Pluspunkt Familie – Familienfreundliches Unternehmen Kreis Unna“ werden Unternehmen aus dem Kreis Unna ausgezeichnet, die besonders familienfreundlich sind. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Darauf weist die Kreis-Pressestelle in einer Mitteilung hin.

In diesem Jahr legt die Jury ein besonderes Augenmerk auf den Aspekt „Vereinbarkeit von Beruf und Pflege“. Der Wettbewerb wird in diesem Jahr vom Bündnis für Familie zum siebten Mal organisiert.

- Advertisement -

Aktuelles Thema im Fokus

„Das Thema in diesem Jahr, die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege, ist aktueller denn je“, so Landrat Mario Löhr. „Der Pflegenotstand ist da und wird sich künftig weiter verschärfen. Deshalb ist es richtig und wichtig, das Thema in den Blick zu nehmen und zu fragen: Was können Unternehmen tun, um mehr private Pflege zu Hause zu ermöglichen.“

„Schon heute sind zwei von drei pflegenden Angehörigen unter 65 Jahren erwerbstätig“, ergänzt Anja Josefowitz, Sprecherin des Bündnisses für Familie. „Arbeitnehmende, die privat Pflegeaufgaben übernehmen, stehen oft vor erheblichen Herausforderungen und drohen dem Arbeitsmarkt teilweise oder vollständig entzogen zu werden. Mit unserem diesjährigen Wettbewerb suchen wir nach Beispielen für gelingende Vereinbarkeit von Beruf und Pflege.“

Positives sichtbar machen

Unternehmen haben in diesem Jahr so die Gelegenheit, nach außen hin sichtbar zu machen, was sie für ihre Beschäftigten zu bieten haben: Flexible Arbeitszeit und Homeoffice, um mehr Pflegezeit zu ermöglichen, sind da mit Sicherheit gute Ideen. Gesucht werden weitere, innovative Lösungen, die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf ermöglichen. Im November werden dann die Gewinner bekanntgegeben und ausgezeichnet.

„Es wird immer schwieriger Fachkräfte zu finden. Unternehmen aber, die beim Wettbewerb mitmachen, können sich am Arbeitsmarkt mit dem Pluspunkt Familie vorteilhafter positionieren“, so Dr. Nina Jung, Leitung Fachkräftesicherung bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG).

Das Bündnis für Familie führt den Wettbewerb zum siebten Mal durch – für die neue Geschäftsführerin des Bündnisses ist es aber das erste Mal: „Ich bin von dem Konzept überzeugt und freue mich, die Unternehmen kennenzulernen. Ich erhoffe mir innovative Ideen, die wir dann im November auf der Abschlussveranstaltung vorstellen können“, so Sandra Ruiz, Geschäftsführerin Bündnis für Familie.

Anmeldungen sind bis zum 11. August möglich. Eine ausfüllbarer Anmeldebogen mit weiteren Informationen ist unter www.kreis-unna.de/pluspunkt-familie zu finden. PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

22. Werner Stadtlauf nur mit einer Neuheit – Degenhardt folgt auf Böhle

Werne. "Mit einem Pott Kaffee in der Eisdiele", so Dirk Böhles Antwort auf die Frage, wo er am 8. Juni 2024 ist, wenn der...

Café Chaos zeigt Film zum Thema Intergeschlechtlichkeit

Werne. Am Freitag, 26. April, beschäftigt sich die Veranstaltungsreihe des Café Chaos' im Jugendzentrum JuWeL mit dem Thema Intergeschlechtlichkeit. Intergeschlechtlichkeit bezeichnet die uneindeutige Ausprägung...

Sporthalle Klöcknerstraße – Parkangebot neu überdacht

Werne. Eine neue Lösung für die Parkflächen der geplanten Doppelturnhalle an der Klöcknerstraße stellte Dezernent Ralf Bülte in dieser Woche im Ausschuss für Stadtentwicklung,...

Clemens Schlüter präsentiert Hommage an Hanns Dieter Hüsch

Werne. Hanns Dieter Hüsch, der große literarische Kabarettist und "Bauchredner Gottes",wäre am 6. Mai dieses Jahres 99 Jahre alt geworden. Am kommenden Sonntag, 21....