Freitag, Juni 14, 2024

Spende für Förderzentrum: Stiftung finanziert Hippotherapie

Anzeige

Kreis Unna. „Kinder sind das Wichtigste im Leben“ – das dachte sich Martin Guse und gründete eine Stiftung. Seit 2010 unterstützt die Edith-und-Martin-Guse-Stiftung Kinder und Jugendliche mit Behinderung finanziell. Auch die Kinder des Förderzentrums Nord mit den Standorten Lünen und Selm erhielten erneut eine Unterstützung. Darüber berichtet die Kreis-Pressestelle.

Wie schon im Jahr 2022 verdoppelt die Stiftung den Betrag auf 12.000 Euro. Damit kann die Hippotherapie – auch bekannt als Therapeutisches Reiten – für die Schülerinnen und Schüler weitergeführt werden. Schon im vergangenen Schuljahr konnten Kinder aus Lünen und Selm dank der Stiftung auf einem Reiterhof in Waltrop an der Therapie teilnehmen. Gerhard Knüpp vom Vorstand der Guse-Stiftung übergab die Spende für das Schuljahr 2023/2024 am 10. August in Lünen an das Förderzentrum Nord des Kreises Unna.

- Advertisement -

Dank an Stiftung

„Wir freuen uns, dass der Verein damit den Kindern wieder die Möglichkeit gibt, an dieser besonderen Therapieform teilzunehmen“, sagt Anja Seeber, Leiterin des Fachbereichs Schulen und Bildung. „Die Entwicklungsförderung steht beim Therapeutischen Reiten im Vordergrund – aber es hat sich gezeigt, dass den Kindern der Kontakt mit den Pferden auch einfach viel Spaß macht.“

Jeweils sechs Kinder von jedem Standort können im laufenden Schuljahr im Kontakt mit dem Pferd lernen, Vertrauen zu entwickeln, Aggressionen abzubauen und kommunikative Fähigkeiten aufzubauen. Begleitet werden sie dabei von Reittherapeuten und Lehrkräften des Förderzentrums. Jeden Mittwoch und Donnerstag finden die Reitstunden auf einem Reiterhof in Waltrop statt. PK | PKU

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

HFA: Zweistufiger Briefwahlmodus bei künftigen Bürgerentscheiden

Werne. In der Stadt Werne sollen künftige Bürgerentscheide in einem reinen zweistufigen Briefwahlverfahren durchgeführt werden. Diese mehrheitliche Beschlussempfehlung gaben die Mitglieder des Haupt- und...

Surfpark in Werne: Offenlage der Pläne lässt weiter auf sich warten

Werne. Um das Großprojekt SCNCWAVE/SURFWRLD ist es in den vergangenen Wochen ruhig geworden, nachdem der städtische Baudezernent Ralf Bülte Mitte März noch die Offenlage...

Online-Escape-Room: „120 Sekunden, was tun, wenn’s brennt?“

Werne. Die Feuerwehren haben zur Unterstützung einen innovativen Verbündeten in der Brandschutzprävention erhalten: das Online-Escape-Game "120 Sekunden, was tun, wenn's brennt". Dieses interaktive Spiel wurde...

Eröffnung am Freitag: Düt und Dat stellt neues Ladenlokal vor

Werne. Mit einem kleinen Sektempfang und Snacks eröffnet der Verein Düt und Dat e.V. am Freitag (14.06.2024) das neue Ladenlokal am Markt 23 (ehemals...