Montag, März 4, 2024

75 Jahre Fußballkreis LH: Buch dokumentiert die Geschichte

Anzeige

Werne/Herbern. Aller guten Dinge sind drei – der Volksmund liegt beim Start des Fußballkreises Lüdinghausen richtig.

Vor 75 Jahren haben die Kicker ihre Schuhe schon zwei Mal bereitgestellt, doch wird der Start in die erste Nachkriegssaison jeweils verschoben. Im dritten Anlauf treffen am 6. Oktober 1946 schließlich in der ersten Kreisklasse etwa RW Selm und SV Bork, SV Herbern und Arminia Bockum-Hövel sowie Zentral Werne und Union Lüdinghausen aufeinander. In der zweiten Kreisklasse sind VfL Senden gegen Fortuna Seppenrade, SV Südkirchen gegen BV Selm 2 und SC Walstedde gegen RW Selm 2 drei der angesetzten Partien.

- Advertisement -

Reibungslos gelingt der Start nicht. BV Drensteinfurt mag nicht im Kreis Lüdinghausen kicken, das erste Spiel wird nach hinten geschoben. SuS Olfen erscheint nicht zum Spiel in Ascheberg, am zweiten Spieltag fehlt den Kanalstädtern ein Platz fürs Heimspiel gegen Senden. Und am Ende der Saison beschäftigt sich die Sportjustiz lange mit Rechtsfragen. Der SV Herbern, der sich im Sommer 1947 als Meister zujubeln lässt, muss den Titel nach diversen Urteilen und Spielwiederholungen im Herbst dem BV Selm überlassen.

Die Geschichte des Fußballkreises Lüdinghausen hat Theo Heitbaum aus Ascheberg aufbereitet und 2013 in dem Buch „Wo Kumpelkinder gegen Bauernblagen pöhlen“ zusammengefasst. Auf 192 Seiten sind fast 400 Tabellen zu finden. Sie dokumentieren das Geschehen bei den Senioren von 1946 bis 2013, zumal sie seit 1948 lückenlos sind. 175 Bilder, vorwiegend von den Meistern im Kreis und den überkreislichen Champions setzen den Fußballkreis ins Bild. Dazu gesellen sich Geschichten und Anekdoten.

Einige Restexemplare sind noch zu haben und können zum Preis von 13 Euro, inklusive Versandkosten, unter theown@web.de bestellt werden.  

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kürzungen: Bleibt Trassenausbau Münster-Lünen auf der Strecke?

Werne. Die vom Bund verfügten Kürzungen für die Schiene schlagen Medienberichten zufolge auch auf den künftigen Aus- und Neubau von Schienenprojekte in NRW durch. Eines...

Werner SC kämpft und siegt für kranken Trainer „Kutte“ Öztürk

Werne. Als die Mannschaft des Werner SC in Heessen den Platz betrat, fehlte Trainer Kurtulus "Kutte" Öztürk, der krank zuhause bleiben musste. Für ihn...

Mohammed Harsit erlöst SV Stockum mit zwei Distanzschüssen

Stockum. Der SV Stockum hatte auf dem Kunstrasenplatz im Dahl ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Am Ende jubelten aber die Grün-Weißen - vor...

Eintracht schenkt 2:0-Führung noch her – „Rot“ schwächt die Gäste

Werne. Eintracht Werne sah beim SVE Heessen II lange wie der sichere Sieger aus. Doch fehlende Disziplin und ein Tor zum richtigen Zeitpunkt kosteten...