Freitag, April 19, 2024

TV-Hockeymädchen behaupten sich beim Turnier in Oelde

Anzeige

Werne. Mit ihren Trainern Eik Biermann und Kaija Sollich traten die U12-Hockeymädchen des TV Werne 03 gegen den TV Jahn Oelde und den Soester HC jeweils in Hin- und Rückrunde an. Punkte flossen nicht auf das Konto des Teams.

Das Spiel gegen Gastgeber Oelde begann stark von beiden Seiten mit guten Torchancen. Julia Stein, die ihre Premiere im Tor feierte, konnte direkt zu Beginn die Führung für Oelde verhindern. Im stark gelaufenen Konter erzielte Helena Beische das 1:0 für Werne. Die Stürmerin erhöhte wenig später. Kurz vor dem Halbzeitpfiff erzielte Oelde den Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte wurde Stein deutlich mehr gefordert und konnte einen Nachschuss auf das Tor nicht mehr halten. Trotz guter Chancen für die Werner Mädchen und starker Verteidigungsarbeit gelang den Gastgeberinnen noch kurz vor dem Abpfiff der Siegtreffer.

- Advertisement -

Im Spiel TV Werne gegen Soester HC übte die gegnerische Mannschaft von Beginn an hohen Druck auf das gegnerische Tor aus und ging schnell mit 0:1 in Führung. Es folgten kurz hintereinander noch zwei weitere Tore für Soest und so ging es mit hohem Rückstand in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit begann ebenfalls hauptsächlich in der eigenen Hälfte. Trotzdem konnten Lucy Schulte und Emma Schulze-Kalthoff sich schöne Torchance erarbeiten, scheiterten jedoch an der gegnerischen Torhüterin. Nach zwei weiteren Toren für Soest endete das Spiel mit 0:5.

In der Rückrunde ging es gegen die gleichen Teams. Die Erschöpfung aufgrund der direkt aufeinander folgenden Spiele war den Mädchen anzumerken. So fiel nach drei Minuten das 0:1 für Oelde. Für den Ausgleich sorgte Emma Schulze-Kalthoff. Die Gastgeberinnen schraubten das Ergebnis bis zum Seitenwechsel auf 4:1. Katharina Röder markierte einen zweiten Ehrentreffer zum 2:6-Endstand.

Im direkt anschließenden Spiel gegen Soest spielte sich Werne direkt eine Ecke heraus, die Streyl zum 1:0 verwandelte. Doch der Gegner drehte die Partie und setzte sich am Ende mit 4:1 durch.

„Man merkte den Spielerinnen an, dass fehlende Auswechselspieler ihnen einiges an Kondition in den 96 Minuten abverlangte. Dennoch konnten sie sich gut behaupten und fuhren mit stolzen Trainern nach Hause“, resümierte TV Wernes Hockeychefin Jenny Zuelsdorf.

Es spielten: Julia Stein (TW), Helena Beische, Katharina Röder, Lucy Schulte, Emma Schulze-Kalthoff, Fiene Streyl, Layla Zuelsdorf

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

„Showdown“ für Werner SC II: Hoffen auf Sieg und Schützenhilfe

Werne. Es kommt zum "Showdown" für die Reserve des Werner SC: Am Donnerstagabend wollen die Tischtennisspieler erst gewinnen und tagsdarauf den SV Stockum dabei...

GSC-Fußballteam siegt weiter: Finale steigt nun am 7. Mai

Werne. Weiter, weiter – immer weiter: Die Fußball-Kreismeister-Elf des Gymnasiums St. Christophorus hat auch die Sieger aus Dortmund und Hagen bezwungen. Nach dem Sieg bei...

Sportmix: Anpaddeln auf der Lippe – „Tag der offenen Tür“ beim WTC

Werne. Am vergangenen Samstag starteten die Kanutinnen und Kanuten des SV Stockum die Draußensaison mit der ersten gemeinsamen Fahrt auf der Lippe. Nach Kaffee...

TV-Herren siegen – Feldkemper spielt sich ins Rampenlicht

Werne. Die Handballherren des TV Werne sind gegen Tus Westfalia Kamen Ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und konnten sich nach zwei souveränen Hälften verdient durchsetzen. Handball...