Sonntag, Februar 25, 2024

1:5-Pleite in Wettringen: Werner SC verteilt viele Geschenke

Anzeige

Werne. Haarsträubende Abwehrfehler leisteten sich die Landesliga-Kicker des Werner SC beim Gastspiel beim Aufsteiger SC Vorwärts Wettringen. Und weil die Gastgeber die Fehler eiskalt ausnutzten, wurde es eine deutliche Abfuhr für die WSC-Truppe. 5:1 hieß es nach 90 Minuten.

Bereits nach vier Minuten musste WSC-Schlussmann Luis Klante hinter sich greifen. Mit einem Konter hebelten die Hausherren die Werner Hintermannschaft aus und erzielten durch Mittelstürmer Lyon Meyering die Führung. „Das war eine Katastrophen-Verteidigung“, schimpfte Trainer Lars Müller, „das darf so nicht passieren.“

- Advertisement -

Auch dem zweiten Treffer gingen individuelle Fehler auf Seiten des Werner SC voraus. Einen Ballverlust im Spielaufbau nutzte Wettringen zum 2:0 in der 28. Minute. Wieder war Meyering zur Stelle, der vier Minuten später zum Hattrick einschoss. Und auch bei diesem Tor lud die WSC-Hintermannschaft förmlich zum Toreschießen ein. Mit Verdacht auf Oberschenkelzerrung humpelte Abwehrchef Zoran Martinovic kurz danach vom Spielfeld. Für ihn kam Ramazan Korkut.  

Eigene Möglichkeiten gab es nur wenige für die Gäste aus Werne. Jussef Saado hatte noch die beste, als er den Ball über den Keeper lupfte, allerdings ging die Kugel auch über das Tor. Den Abpraller nach einem Schuss von Marvin Stöver setzte Colin Lachowicz aus sechs Metern neben den Kasten. In der 76. Minute traf Meyering zum vierten Mal. Ein von Jussef Saado verwandelter Foulelfmeter – Henry Poggenpohl war im Sechzehner gelegt worden – sorgte für etwas Ergebniskosmetik (80. Minute). Eine Minute später stellte der Aufsteiger den alten Torabstand wieder her.

„Bei aller Liebe: Wenn man vier Tore herschenkt, muss man nicht darüber diskutieren, ob der Sieg für Wettringen verdient ist. Wir haben einfach schlecht gespielt“, war Müller restlos bedient. Mit der entsprechenden Laune traten die Werner die über einstündige Heimreise an.

Eintracht Werne und SV Stockum in der Warteschleife

In der Fußball-Kreisliga A1 (UN/Hamm) müssen der SV Stockum und Eintracht Werne weiter auf ihren ersten Pflichtspiel-Einsatz 2022 warten. Die Partie der Evenkämper gegen Tabellenführer VfL Kamen wurde wegen Unbespielbarkeit des Tennenplatzes im Dahl abgesagt. Auch das Feld in Uentrop, wo der SVS hätten spielen sollen, ließ kein Fußballmatch zu.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Kindertagespflege: Elf Absolventinnen meistern Qualifzierung

Werne. Vor Wochenfrist feierten elf Teilnehmerinnen ihre erfolgreich beendete Weiterbildung zur Kindertagespflegeperson. Die Weiterbildung, die erstmals nach dem kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch (QHB), in Kooperation mit...

Schwimm-Mehrkampf in Dortmund: TV-Wasserfreunde sind erfolgreich

Werne. Am vergangenen Wochenende (17./18.02.2024) richtete der Schwimmverband Südwestfalen seine Meisterschaften in drei Disziplinen im Dortmunder Südbad aus. Mit dabei waren auch Teilnehmende der...

Solebad Werne feiert 150. Jubiläum – Gesucht: die schönsten Anekdoten

Werne. Das Solebad Werne blickt auf stolze 150 Jahre zurück – ein Jubiläum, das das Schwimmbad mit seinen Besucher/innen gebührend feiern möchte. Aus diesem...

Internationaler Frauentag: Kulturgenuss und lecker Frühstück

Von Constanze Rauert Werne. Die Veranstaltungsreihe zum Internationalen Frauentag schließt mit einem Kultur-Frühstück am Sonntag, 10. März. Es gibt was zum Lachen, zum Nachdenken, zum...