Montag, Februar 26, 2024

DM am Berg: Achtbare Resultate für Team Embrace The World

Anzeige

Werne. Zum letzten Wertungslauf der Radsport-Bundesliga und gleichzeitig der Deutschen Meisterschaft am Berg startete Fabian Peplau mit seinen Kollegen des Teams Embrace The World U19.

Bei kühlen 8 Grad im sauerländischen Wenholthausen erklang pünktlich um 9 Uhr das Startsignal zu den finalen 98 Kilometern und 2.800 Höhenmetern der diesjährigen internationalen Bundesligasaison.

- Advertisement -

Vom Start weg ging es direkt mit circa 14-prozentigen Steigung in den Anstieg und die ersten Rennfahrer konnten nach kaum einer Minute dem angeschlagenen Tempo nicht mehr folgen. Es folgte ein Ausscheidungsrennen, bis sich eine kleine Gruppe absetzen konnte. Durch einen Fahrer in der Spitzengruppe musste keine Nachführarbeit geleistet werden.

Am Ende belegte Ole Jablonski einen sehr starken fünften Platz, was gleichzeitig die beste Einzelplatzierung in der jungen Bundesliga-Teamgeschichte darstellt. „Mit Linus Brinkert auf Platz 37 und Fabian Peplau auf Platz 47 konnten wir noch den achten Platz in der Teamwertung des Tages belegen“, freute sich Trainer Patrick Naber.

Platz vier für Peplau in Dortmund

Nur einen Tag später nahm Fabian Peplau bei widrigen äußeren Bedingungen sein letztes Saisonrennen (Phönix-West Dortmund) unter die Räder. Da kein gesondertes Rennen der U19 Klasse ausgeschrieben wurde, durfte Fabian im Rennen der Männer-Amateure starten. Dies Rennen wurde durch Punktewertungen entschieden. Das bedeutet, dass alle 10 Runden Punkte für die ersten vier Fahrer vergeben wurden. Am Ende gewinnt der Fahrer, der die meisten Punkte sammeln konnte.

Mit noch schweren Beinen vom Vortag ging Peplau die ersten drei Wertungssprints noch leer aus, bis er sich mit Andreas Jung vom RSV Gütersloh absetzen konnte. Nach einem fast 30 Kilometer langem Paarzeitfahren konnte der Werner noch ausreichend Punkte sammeln, um am Ende bis auf Platz vier nach vorne zu fahren.

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

SV Stockum zeigt Charakter und holt Punkt beim Tabellenzweiten

Stockum. Der SV Stockum hat Wiedergutmachung für die schwache Leistung aus der Vorwoche (3:4 gegen Wiescherhöfen II) betrieben und im Spitzenspiel Zweiter gegen Dritter...

Werner SC muss sich mit torlosem Remis zufrieden geben

Werne. Nach fünf Siegen in Serie musste sich der Werner SC 2000 am Sonntag mit einem torlosen Unentschied gegen Warendorf zufrieden geben. Bezirksliga 7: Werner...

Eintracht mit Herz und Leidenschaft zum Sieg gegen Herringen

Werne. Enes Akyüz, Mirac Kavakbasi, Samet und Abdullah Sahin - die Ausfallliste bei Eintracht Werne vor dem Spitzenspiel gegen SVF Herringen war lang. Doch...

Pater Tobias veranstaltet zum dritten Mal den Gottfried-Marathon

Duisburg/Cappenberg. Die Teilnahme am Gottfried-Marathon ist für viele Läufer mittlerweile ein Pflichttermin. Nach den ersten beiden Auflagen des Events im westfälischen Cappenberg gab es...