Dienstag, April 23, 2024

Negativserie beim TTC Werne hält an: Als Schlusslicht in die Pause

Anzeige

Werne. Das Aushängeschild des TTC Werne 98, die erste Mannschaft in der Bezirksklasse, musste am vergangenen Wochenende gleich zweimal antreten, um wichtige Punkte zu erzielen. Doch Erfolge gab es für das ersatzgeschwächte Team wieder nicht.

Bezirksklasse 2: TTC Werne 98 – TuS 09 Erkenschwick 1:9

- Advertisement -

De TTCler wollten dem Favoriten aus Erkenschwick die Zähne zeigen und gaben nicht kampflos auf. Gleich in den Doppeln zeigte sich, dass die Werner Auswahl keinen deutlichen Klassenunterschied darstelle. Nachdem das Top-Doppel Bußkamp/Jankord gegen Schrade V./Karstaedt klar verlor, zwangen Brocke/Düger ihre Gegner Palka/Schrade C. im dritten Satz in die Verlängerung. Jedoch verloren sie diesen zum 0:3. Ein wenig besser erging es dem Duo Heise/Heitmann gegen Gronske/Wachtel. Sie konnten einen Satz für sich entschieden, bevor sie sich im 4. Satz in der Verlängerung mit 14:16 geschlagen geben mussten.

Bei den Einzel zog sich der Kampf auf Augenhöhe fort. Auch wenn Tim Bußkamp gegen Volker Schrader den einzigen Punkt für die Werner setzten konnte, gaben sich seine Teamkollegen Jankord, Heise, Düger und Heitmann, nicht geschlagen. Sie zwangen ihre Gegner immer wieder in die Verlängerung, ohne jedoch weitere Zähler zu ergattern.

TTC: Tim Bußkamp 1:0, Martin Brocke 0:1, Michael Jankord 0:1, Wolfgang Heise 0:1, Andreas Düger 0:1, Friedhelm Heitmann 0:1; Bußkamp/Jankord 0:1, Brocke/Düger 0:1, Heise/Heitmann 0:1

Bezirksklasse 2: TTC Werne 98 – TuS 09 Haltern 4:9

Mit einem schlechten Start und 0:6-Sätzen in den ersten beiden Doppeln, holten Heise/ Lorenz den ersten Punkt. Der starke Martin Brocke legte gegen Ottokar Schöla nach einem wackeligen ersten Satz mit 14:12, aber zwei weiteren sicheren Sätzen, mit dem zweiten Zähler nach. Danach zogen die Gäste aus Haltern mit 2:5 davon. Martin Brocke versuchte für die zweite Hälfte der Einzelspiele ein Zeichen setzen und gewann furios gegen Alexander Herold in hart umkämpften fünf Sätzen zum 4:6. Mehr Erfolgserlebnisse gab es nicht, der TTC übernahm endgültig die „rote Laterne“.

Der TTC Werne lädt am kommenden Samstag (17. Dezember) ab 17.30 Uhr zu einem Weihnachtsturnier ein.

TTC: Martin Brocke 2:0, Michael Jankord 0:2, Wolfgang Heise 0:2, Andreas Düger 1:0, Guido Lorenz 0:1; A. Brocke/M. Brocke 0:1, Jankord/Düger 0:1, Heise/Lorenz 1:0

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Lenklar 2024: Technisch optimales Umfeld trotzt Regen und Kälte

Werne. Tausende von Besuchern dem schlechten Wetter zum Trotz und sportlich auf dem Höchstniveau das unter den gegebenen Umständen in Werne überhaupt möglich ist....

Ingo Wagner gerät nach Top-Leistung seines Teams ins Schwärmen

Werne. Die Landesliga-Handballerinnen des TV Werne haben sich einen wichtigen Sieg im Spitzenspiel gegen Bochum-Riemke II erkämpft. Frauen-Landesliga 3: SV Teutonia Bochum-Riemke II –...

„Frauenpower“ beim Großen Preis in Lenklar: Katharina von Essen siegt

Werne. Katharina von Essen ist die sportliche Heldin der Lenklarer Reitertage. Mit einem überwältigenden schnellen Bilderbuchritt setzte sich die Amazone beim Großen Preis auf...

SV Stockum verpasst Sieg im Top-Duell – Neuzugang Lukaszyk trifft

Stockum. Der SV Stockum hat im Duell Dritter gegen Vierter einen wichtigen Zähler erkämpft, verpasste es aber, nach Punkten mit TIU Rünthe auf dem...