Montag, Juni 17, 2024

Torwart Betke der Held: SV Stockum träumt weiter – Eintracht siegt

Anzeige

Werne/Stockum. Der SV Stockum wehrt sich weiter nach Kräften gegen den Abstieg aus der Kreisliga A1 (UN/HAM). Gegen den VfK Weddinghofen siegte das Schlusslicht in Unterzahl mit 5:1 (1:1) und hat weitere theoretische Chancen auf den Klassenverbleib. Ortsrivale Eintracht Werne leistete Schützenhilfe und setzte sich gegen den TuS Wiescherhöfen II mit 3:0 (1:0) durch.

SV Stockum – VfK Weddinghofen 5:1 (1:1)

- Advertisement -

„In 30 Minuten gibt es Pommes.“ So feuerte Andreas Betke, Torwart des SV Stockum, seine Teamkollegen in der Trinkpause Mitte der zweiten Halbzeit an. Zuvor hatte der Keeper den zweiten Strafstoß pariert, kurz danach den sicheren Ausgleich zum 2:2 per Glanzparade verhindert. Im Gegenzug sorgte Dominik Herrmann für das vorentscheidende 3:1. Der Widerstand des Drittletzten aus Bergkamen war endgültig gebrochen.

Im ersten Durchgang gerierten die Platzherren früh in Rückstand, Herrmann markierte das 1:1 (20.). Kurz darauf wehrte Robin Schimmig den Ball mit der Hand ab. Der Schiedsrichter entschied auf Platzverweis und Elfmeter, den Andreas Betke aber abwehren konnte.

Nach dem Seitenwechsel traf Herrmann zum 2:1 (60.). Der VfK Weddinghofen bekam erneut einen Strafstoß zugesprochen, doch erneut war Betke zur Stelle. Es folgte der dritte Herrmann-Treffer gegen aufgerückte Gäste. Kapitän Matthias Chrismann sorgte mit einem Doppelpack für den Kantersieg, der den SV Stockum weiter hoffen lässt.

„Das war eine überragende kämpferische Leistung. Andreas Betke war unsere Lebensversicherung. Er hat uns in der Kreisliga A gehalten und lässt uns weiter träumen“, meinte SVS-Coach Leonardo Amoresano, der auch Aziz Habchi und Herrmann hervorhob.

Zwei Spieltage vor Saisonende liegt der SV Stockum (12 Punkte) sechs Zähler hinter dem VfK Weddinghofen, der den Relegationsplatz belegt. Vorletzter bleibt der TuS Wiescherhöfen II.

Abdullah Sahin traf gegen den TuS Wiescherhöfen II doppelt. Foto: Wagner

Eintracht Werne – TuS Wiescherhöfen II 3:0 (1:0)

Die Evenkämper taten sich in den Anfangsminuten schwer gegen die gut formierten Gäste. Samet Sahin schoss über die Querlatte, stand zuvor aber auch leicht im Abseits. Wiescherhöfen kam öfter gefährlich nach vorne, ohne aber richtig gefährlich zu werden.

Abdullah Sahin sorgte dann für das standesgemäße 1:0 (20.). Der Torjäger erhöhte in der 66. Minute den Spielstand. Cem Bozkurt markierte per Strafstoß den Endstand (69.).

Eintracht Werne festigte durch den 18. Saisonsieg den fünften Tabellenplatz. Spielertrainer Aykut Kocabas war mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden: „Der Sieg war verdient. Von der Tabellenkonstellation sah es nach einer einfachen Sache aus, aber Wiescherhöfen hatte sich auf fünf, sechs Positionen mit Spielern aus der Landesliga-Ersten, die inzwischen zurückgezogen wurde, verstärkt. Das hat sich schon bemerkbar gemacht.“

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

D1-Jugend des WSC ist Kreismeister

Werne. Die D1-Junioren des Werner SC haben in überragender Weise die Kreismeisterschaft 2014 gewonnen. Mit einem 8:2 (4:1)-Kantersieg beim VfL Wolbeck II beendeten die...

Hospiz-Gruppe Werne feiert 25-jähriges Bestehen mit Ehrengästen

Werne. Seit 25 Jahren gibt es in Werne die Hospiz-Gruppe. Am Samstag (15.06.2024) feierten die ehrenamtlichen Sterbebegleiter den Jahrestag ihrer Gründung mit einer Feierstunde...

Einbruch in Reihenhaus: Unbekannte erbeuten hohe Bargeld-Summe

Werne. Unbekannte Täter sind in der Nacht zu Samstag (15.06.2024) durch den Keller in ein Reihenhaus an der Claus-von-Stauffenberg-Straße eingedrungen. Über diesen Einbruch berichtet...

Von der Kohle zur Sole: Stadtführung zu „150 Jahre Solebad Werne“

Werne. Es ist das Jahr 1874. Fleißige Bergarbeiter bohren in der Nähe zur heutigen Münsterstraße nach Kohle. Doch statt des schwarzen Goldes, tritt warmes...