Samstag, April 13, 2024

Werner SC holt wichtigen Punkt beim BSV Roxel

Anzeige

Werne. Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:1) kehrte der Werner SC vom Auswärtsspiel beim BSV Roxel zurück. „Mit etwas Glück hätten wir gewinnen können“, erklärte Trainer Lars Müller, allerdings habe Roxel auch große Chancen gehabt, die Partie für sich zu entscheiden. „Das Unentschieden geht in Ordnung“, so Müller.

Personelle Probleme beschäftigten das Trainerteam vor dem Spiel. Neben den Langzeitverletzten Yannick Lachowicz, Oussama Daoudi sowie Chris Thannheiser fehlten mit Amer Masic, Zoran Martinovic und Jussef Saado gleich drei Leistungsträger gelb- bzw. rotgesperrt. Als sich beim Aufwärmen auch noch Nico Holtmann am Knie verletzte, musste Müller einen weiteren zuverlässigen Defensivspieler ersetzen. „Von der Dreierkette der letzten Partie war keiner mehr einsatzbereit. Das machte die Sache nicht einfacher.“

- Advertisement -

Serhad Gün erzielte nach 19 Minuten die Führung für den Werner SC. Gün nahm einen klugen Pass von Leon Becker auf, lief anschließend allein auf das BSV-Gehäuse zu und behielt die Ruhe beim erfolgreichen Abschluss. Damit erzielte der 22-Jährige alle sechs Tore des WSC in den vergangenen drei Spielen. Kurz vor der Halbzeit hatte Dominik Hennes das zweite Tor für den WSC auf dem Fuß, doch der gegnerische Schlussmann ahnte den Lupfer und konnte den Ball abfangen.

Statt mit einer 2:0-Führung in die Halbzeit zu gehen, kassierte der WSC Sekunden nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Danach folgten Chancen auf beiden Seiten. Meist kam auf Werner Seite der letzte Pass nicht präzise, sodass es schließlich beim 1:1 blieb.

Damit holt der Werner SC elf Punkte aus den vergangenen sechs Spielen und rückt mit insgesamt 13 Punkten auf Tabellenplatz 16 vor. „Das hört sich zunächst mal nicht schlecht an, doch wir haben sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer, und das ist nicht wenig“, bleibt Müller realistisch, „wir laufen dem schlechten Start hinterher.“

Am nächsten Spieltag am Sonntag, 4. Dezember, ist SV Dorsten-Hardt zu Gast im Lindert. Das Spiel beginnt um 14.30 Uhr. In der vergangenen Saison gewann der WSC das Heimspiel mit 3:1, verlor aber in Dorsten mit 2:4.

WSC: Linke – Stöver, Neugebauer, Poggenpohl, Schwerbrock, Hennes (79. Drücker), Becker, C. Lachowicz, Gün, Prinz, Durkalic (70. Abdinghoff)

Tore: 0:1 Gün (19.), 1:1 Picht (46.)

Anzeige

Weitere Artikel von Werne Plus

Solebad Werne bietet Ferienprogramm mit vielen Aktionen

Werne. Erst beim Entenrennen mitgefiebert, danach das Großspielgerät erklommen, anschließend ins Wasser gesprungen und zum Schluss zusammen mit dem Solepferdchen Ostereier gesucht – in...

„Werne live“ lädt wieder zum Musikhören, Tanzen und Feiern ein

Werne. Nach der Corona-Pause startete die Kneipennacht "Werne live" im vergangenen Jahr wieder durch. Am 30. April 2024 wird der "Tanz in den Mai"...

Werne kickt: FC Böcker gewinnt und widmet den Titel Sascha Piechota

Werne. Jubelnde Zuschauer, spektakuläre Tore und ein gelungener Abend für den guten Zweck: Bereits zum zehnten Mal kämpften gestern beim Benefizturnier „Werne kickt“ neun...